Paul Gemenig e.K. Transporte - Baggerbetrieb

~ km Hohbergstr. 43, 66346 Püttlingen
Die Firma Paul Gemenig e.K. Transporte - Baggerbetrieb ist ein Dienstleister im Bereich Transporte, Baggerbetrieb, Straßenbaubetrieb und Baumaschinenvermittlung.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2250) Alle anzeigen
Das Fledermausquartier in einem ehemaligen Bunker der Sowjetarmee. Hier wohnen seltene Fledermaus-Arten wie Rauhaut-, Mücken-, Fransenfledermaus und Kleines Mausohr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Ein unterirdischer Bunker für seltene Fledermäuse In einem Wald bei Colbitz (Landkreis Börde) ist eine ganz besondere Wohngemeinschaft eingezogen. Ihr «Haus» liegt tief im Wald und rund fünf Meter unter der Erde. Besuch ist unerwünscht, denn die Bewohner sind sehr scheu.
Eine gute Beratung und genaue Definition der Leistungen sind für die Auswahl einer Baufirma wichtig. Auch ein Baubegleiter kann beim Projekt Hausbau unterstützen. Foto: Bauherren-Schutzbund e. V. So findet man eine Baufirma mit Qualität Wer eine Baufirma oder einen Handwerker für seinen Neu- oder Umbau sucht, muss viel Geduld haben. Dennoch sollte man seine Ansprüche nicht herunterschrauben, denn gute Firmen sind auch in Zeiten des Baubooms zu bekommen - man muss nur wissen, wie man sie findet.
Sachverständige nehmen eine Immobilie in Augenschein und prüfen wichtige Dokumente, um den Wert zu ermitteln. Foto: Markus Schmidt/VPB Den Wert einer Immobilie ermitteln Was ist eine Immobilie wirklich wert? Das lässt sich mit mehreren Verfahren ermitteln. Welches Verfahren vom Gutachter angewendet wird, hängt unter anderem vom jeweiligen Haustyp ab.
Der illegale Handel mit Hundewelpen aus Osteuropa nimmt zu. Die von der Polizei beschlagnahmten Tiere landen in der Regel im Tierheim. Foto: Marion Wünn/Tierschutzverein Stuttgart Das schmutzige Geschäft mit Tierwelpen Die Welpen reisen Hunderte von Kilometern, geschwächt und eingepfercht zwischen Artgenossen einem ungewissen Ziel entgegen. Wenn sie nicht schon während der Fahrt verenden, sterben sie oft später kläglich. Illegale Tiertransporte sind kein Einzelfall.