Rudy P

OBI 517 GmbH & Co. Deutschland KG Fil. Idar-Oberstein

~ km Zur Rothheck 1, 55743 Idar-Oberstein

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 20:00
Dienstag: 08:00 - 20:00
Mittwoch: 08:00 - 20:00
Donnerstag: 08:00 - 20:00
Freitag: 08:00 - 20:00
Samstag: 08:00 - 20:00
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: OBI 517 GmbH & Co. Deutschland KG Fil. Idar-Oberstein finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Idar-Oberstein, Zur Rothheck 1. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist OBI 517 GmbH & Co. Deutschland KG Fil. Idar-Oberstein eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Baumärkte und Baufachmärkte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06784904980.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (2874) Alle anzeigen
Das einzelne Ausreißen von Unkräutern ist mühsam. Doch wer einen Flammenwerfer zu Hilfe nimmt, hat eine besondere Sorgfaltspflicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn Versicherer darf bei Flammenwerfereinsatz Leistung kürzen Wenn jemand grob fahrlässig handelt, darf der Versicherer im Schadensfall unter Umständen seine Leistungen kürzen. Klar sollte sein: Der Einsatz eines Flammenwerfers erfordert besondere Sorgfalt.
Idealerweise läuft der Hund beim Fahrradtraining seines Frauchen ohne Leine. Voraussetzung ist aber, dass er in jeder Situation gut hört. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn Wenn der Hund zum Trainingspartner wird Sport mit dem Hund ist beliebt. Das sogenannte Dogging sollte allerdings auch zu den Tieren passen: Nicht jeder Hund eignet sich für jede Sportart. Vorsicht ist zudem geboten bei sehr jungen und bei chronisch kranken Tieren.
Steine werden beim Hausbau heute nicht mehr mit Mörtel verbunden, sondern verzahnt verlegt. Foto: Inga Kjer Zu große Stoßfugen an Wänden sind Baumängel Heutzutage kommt es beim Häuserbau immer wieder zu Mängeln beim Mauerwerk. Das kreiden Sachverständige oft an. Aber welche Auswirkungen kann das haben?
Hausbesitzer sollten beim Bau einer Photovoltaik-Anlage die Dachfläche voll ausnutzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Selbstproduzierten Solarstrom lieber selbst nutzen Nicht verbrauchten Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage können Hausbesitzer ins Netz einspeisen. Jedoch erhalten sie dafür nicht den vollen Preis. Daher lohnt es sich, die erzeugte Energie selbst zu nutzen.