Möbel mit Metallgriffen nicht zu nass reinigen

26.04.2022
Wer wischt schon gerne Staub? Geradezu ärgerlich ist es dann auch noch, wenn dabei empfindliche Möbel zu Schaden kommen. Doch welche Oberflächen werden wie gereinigt?
Vorsicht beim Staubwischen: Oberflächen mit Metallelementen sollten mit einem weichen, möglichst trockenen Tuch gereinigt werden. Sonst drohen Korrosionsflecken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Vorsicht beim Staubwischen: Oberflächen mit Metallelementen sollten mit einem weichen, möglichst trockenen Tuch gereinigt werden. Sonst drohen Korrosionsflecken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Fürth (dpa/tmn) - Stuhlbeine, Tischbeine oder Schubladengriffe: Viele Möbelstücke haben Metallelemente. Gereinigt werden sie am besten mit einem weichen, möglichst trockenen Tuch. Ansonsten drohen Korrosionsflecken.

Oberflächen aus Metall sind zwar meistens durch Lackierungen und Beschichtungen geschützt. Aber kleine Macken und Kratzer können trotzdem dazu führen, dass die Elemente rosten, wenn zu viel Feuchtigkeit an sie kommt.

Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) empfiehlt deshalb, Metallelemente nur mit einem leicht angefeuchteten Tuch zu reinigen. Größere Flecken können vorsichtig mit handwarmer Seifenlauge entfernt werden. Wichtig: Direkt trocken nachpolieren.

Fast alle Oberflächen nicht zu nass wischen

Übrigens: Auch Massivholz- und Furniermöbeln sollten am besten mit einem leicht angefeuchtetem Baumwolltuch von Staub befreit werden. Hier gilt: Je naturbelassener eine Holzoberfläche ist, desto empfindlicher ist sie gegenüber Feuchtigkeit.

Möbel mit Kunststoffoberflächen können dagegen mit haushaltsüblichem Reinigungsmittel im Wasser gereinigt werden. Die Experten der DGM raten allerdings, dieses gering zu dosieren - und zunächst an einer verdeckten Stelle zu testen.

© dpa-infocom, dpa:220426-99-49343/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die erste Regel für den Fensterputz - leider: Regelmäßiger Putzen. Je länger man wartet, umso mehr Schmutz hat sich angesammelt und zu einer schmierigen Schicht verbunden. Foto: Christin Klose Wisch und weg - Fenster putzen ohne Streifen Das Problem am schönen, warmen Sonnenschein? Man sieht, wie dreckig die Fenster sind. So putzt man die Scheiben eigentlich am einfachsten.
Das reine Reinigen der Kunststoffmöbel für den Garten reicht irgendwann nicht mehr. Denn die Sonne bleicht den Kunststoff oft aus. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Pflegetipps für Garten- und Balkonmöbel Flecken, Rost und die ausbleichende Kraft der Sonne: Garten- und Balkonmöbel haben einen harten letzten Sommer hinter sich. Und brauchen jetzt etwas Pflege für die aktuelle Saison.
Polstermöbel müssen sehr sorgfältig gereinigt werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Sitzmöbel mit destilliertem Wasser reinigen Wie reinigt man Möbel mit Stoffbezügen am besten? Zunächst einmal nicht unbedarft zu scharfen Reinigungsmitteln greifen, sonst richtet man noch mehr Schaden an.
Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Armaturen entkalkt? Wie wär's damit im Rahmen eines Frühjahrsputzes?. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa/Illustrationen Warum uns und dem Zuhause ein Frühjahrsputz gut tut Vieles Spricht gegen einen Frühjahrsputz: die nötige Zeit, die Arbeit in anstrengenden Zeiten und auch das Warum. Wir putzen doch eh wöchentlich, oder? Warum sich der Frühjahrsputz dennoch lohnt.