Matthias Biehl Immobilien

~ km Ahrstr. 25, 66113 Saarbrücken-Malstatt

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 18:00
Samstag: 09:00 - 12:00
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Matthias Biehl Immobilien finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Ahrstr. 25. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Matthias Biehl Immobilien eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Immobilien (u. a. Makler, Verwaltung).
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06817618170. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.immobiehl.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (152) Alle anzeigen
Immobilienport ist ein Immobilienunternehmen mit Mitarbeitern in Deutschland und Kroatien und ist auf die Vermittlung adriatischer Ferien- und Renditeobjekte spezialisiert.
Immobilienport ~ km Hohenzollernstraße 35, 66117 Saarbrücken
Passende Berichte (2852) Alle anzeigen
Das Oberlandesgericht Brandenburg (OLG) hat entschieden: Immobilienmakler dürfen ihren Kunden keine falschen Vorstellungen vermitteln. Foto: Nestor Bachmann Immobilienmakler dürfen nicht zu viel versprechen Immobilienkauf ist Vertrauenssache. Allerdings ist zu viel Vertrauen für Käufer auch nicht gut. Denn Makler müssen zwar richtige Angaben über das Objekt machen, aber sie dürfen sich dabei auf die Informationen des Verkäufers verlassen.
Makler müssen Interessenten die Wahrheit über das Objekt erzählen. Tun sie das nicht, riskieren sie nicht nur ihre Provision. Unter Umständen müssen sie dann auch Schadenersatz zahlen. Foto: Christin Klose Hauskauf ein Flop: Wann der Makler haften muss Immobilien-Makler müssen sich an Regeln halten. Machen sie zum Beispiel einem Käufer falsche Versprechen, haften sie unter Umständen dafür. Aber worauf kommt es dabei an?
Im Jahr 2015 wurde das sogenannte Bestellerprinzip bei Maklergebühren eingeführt. Nun trägt derjenige die Kosten, der den Vermittler beauftragt hat. Foto: Marijan Murat Unrechtmäßige Maklerkosten zurückverlangen Für die Courtage übernimmt derjenige die Kosten, der den Makler beauftragt hat. Doch was passiert, wenn der Makler vom Mieter und vom Vermieter Geld erhalten hat?
Sachverständige nehmen eine Immobilie in Augenschein und prüfen wichtige Dokumente, um den Wert zu ermitteln. Foto: Markus Schmidt/VPB Den Wert einer Immobilie ermitteln Was ist eine Immobilie wirklich wert? Das lässt sich mit mehreren Verfahren ermitteln. Welches Verfahren vom Gutachter angewendet wird, hängt unter anderem vom jeweiligen Haustyp ab.