Leinöl kann Holzöl ersetzen

10.05.2021
Wer seine Gartenstühle oder andere Möbel aus Holz pflegen will, kann diese mit speziellem Holzöl einstreichen. Das bekommen Kunden in der Regel im Baumarkt - es geht aber auch einfacher.
Wer kein anderes Holzpflegemittel zur Hand hat, kann auch zu Leinöl greifen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn
Wer kein anderes Holzpflegemittel zur Hand hat, kann auch zu Leinöl greifen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) -Wer ein Pflegemittel für Holzmöbel auf Balkon und Terrasse sucht, muss nicht unbedingt in den Baumarkt. Sie können das auch im Supermarkt oder zu Hause im Vorratsschrank finden. Leinöl ist eine gute Alternative zu den Pflegemitteln. Allerdings ist das Öl aus Leinsamen vorsichtig anzuwenden.

Ein Schutzfilm ohne Farbpartikel

Durch den hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren reagiert es mit Sauerstoff zu einem Schutzfilm, erklärt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Da das Öl weder UV-Filter noch Farbpartikel besitzt, schützt es das Holz nicht vor dem Ausbleichen. Es bleibt aber eine Lösung für alle, die den witterungsbedingten Patina-Look mögen. Das Öl trocknet mehrere Tage und sollte wegen des strengen Geruchs auch nur für Möbel im Freien genutzt werden.

Zusammengeknüllte Tücher sind brandgefährlich

Leinöl entwickelt in Verbindung mit Sauerstoff Wärme. «Ein Tuch, das in Leinöl getränkt wurde, sollte im Anschluss unbedingt gründlich mit Wasser und Seife ausgewaschen und getrocknet werden», rät Glassl. Sonst kann es sich womöglich selbst entzünden. Sollte es zusammengeknüllt in einen Wäschebeutel gelangen, könnte es einen Brand verursachen. Mit dem Holz passiert aber nichts, da die Wärme über die Außenluft gut abgeleitet wird.

© dpa-infocom, dpa:210507-99-511160/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schön Öl drauf, damit die Gartenmöbel ohne größere Schäden durch den Sommer kommen. Foto: Alpina/DIY Academy/dpa-tmn Gartenmöbel aus Holz im Frühjahr ölen Wie sehen Ihre geölten Balkon- und Terrassenmöbel aus? Ist das Holz ausgebleicht, haben sie Dellen und Kratzer? Jetzt ist eine gute Gelegenheit für das Ausbessern.
Beim Reinigen von Gartenmöbeln mit einem Hochdruckreiniger sollte man genügend Abstand einhalten, sonst droht eine Beschädigung der Möbel. Foto: Daniel Karmann Abstand zwischen Hochdruckreiniger und Gartenmöbel einhalten Der Sommer ist vorbei. Damit werden die Gartenmöbel überflüssig. Vor dem Einräumen sollte man die Möbel mit einem Hochdruckreiniger säubern. Was dabei zu beachten ist.
Auf die Plätze! Fertig? Aber bevor es los geht mit der Saison auf Balkon, braucht dieser ein bisschen Vorbereitung. Foto: Silvia Marks Balkon und Terrasse auf die Saison vorbereiten Startschuss! Wer bald die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings auf Balkon und Terrasse genießen will, sollte sich nun ans Aufräumen, Reinigen und vielleicht auch Reparieren des Draußen-Wohnzimmers machen.
Das reine Reinigen der Kunststoffmöbel für den Garten reicht irgendwann nicht mehr. Denn die Sonne bleicht den Kunststoff oft aus. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Pflegetipps für Garten- und Balkonmöbel Flecken, Rost und die ausbleichende Kraft der Sonne: Garten- und Balkonmöbel haben einen harten letzten Sommer hinter sich. Und brauchen jetzt etwas Pflege für die aktuelle Saison.