Laufschuhe nicht ungeschützt in die Waschmaschine geben

13.04.2020
Gerade Sportschuhe werden schnell dreckig - aber wer will sie schon ständig schrubben? Doch der Waschgang in der Maschine ist nur bedingt empfehlenswert.
Laufschuhe sollte man nie auf der Heizung trocknen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Laufschuhe sollte man nie auf der Heizung trocknen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Lauf- und Sportschuhe werden am besten von Hand mit einem flüssigen Waschmittel oder einem Hygienewaschmittel geeinigt. Sie einfach in die Waschmaschine zu stecken, ist riskant, sagt Claudia Oberascher von der Brancheninitiative Hausgeräte+.

«Denn es kann passieren, dass sich beim Waschgang Klebstoffe lösen und die Schuhe kaputtgehen.» Wer es dennoch ausprobieren möchte, «sollte die Schuhe in einen Wäschebeutel packen, um das Schlagen in der Trommel zu vermeiden», empfiehlt Frank Wickert-Meuser vom Berufsverband Hauswirtschaft.

Egal, für welche Reinigungsart man sich entscheidet: Anschließend ist es wichtig, die Schuhe langsam zu trocknen. Dazu gibt man Zeitungspapier in die Schuhe, das immer wieder ausgewechselt wird, wenn es feucht geworden ist. «Und: Die Schuhe niemals auf der Heizung trocknen», betont Oberascher.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Sportkleidung besteht weitgehend aus Hightech-Materialien, die ihr angenehme Eigenschaften verleiht. Sie ist atmungsaktiv, luftdurchlässig - und mitunter auch wasserabweisend. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn Wasch-Tipps für Sportkleidung Frisch gewaschen, und trotzdem müffeln sie noch immer: Trikots, Sporthosen und -shirts werden aus ausgeklügelten Stoffen hergestellt. Daran scheitert aber manchmal die Waschmaschine.
Für wie viele Waschladungen die Menge in der Waschmittelverpackung reicht, zeigt eine Zahl in einem stilisierten Wäschekorb an. Foto: Andrea Warnecke Nicht immer Universal: Wofür die Waschmittel gut sind Viele sind überfordert beim Einkauf: Die Palette an Waschmitteln ist riesig. Was sind die Unterschiede? Was brauche ich alles? Eine kleine Handreichung für den nächsten Shopping-Trip.
Aus Umweltsicht nicht empfehlenswert sind Weichspüler – sogar in der Öko-Version. Sie belasten das Abwasser. Foto: Christin Klose Wie gut sind Öko-Waschmittel? Öko-Waschmittel versprechen nicht nur saubere Kleidung, sondern auch ein reines Gewissen. Wer aber die Umwelt beim Wäschewaschen wirklich schützen will, sollte auf die Details achten.
Wenn die Wäsche noch müffelt, könnte es an der falschen das Waschmittel-Dosierung liegen. . Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Müffelnde Sportkleidung extra spülen Wenn die Wäsche nach dem Waschgang noch müffelt, hat man was falsch gemacht. Stark verschwitzte Kleidung etwa benötigt manchmal eine Sonderbehandlung: