Kalorien verbrauchen beim Putzen

01.06.2020
Wer mag schon den Hausputz? Aber man kann das Beste aus ihm machen und das Schrubben, das Wischen und das Strecken beim Fensterputzen zur Fitnessübungen machen.
Hoch die Leiter und wieder runter: Fensterputzen kann anstrengend sein - und damit ein gutes Work-out. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Hoch die Leiter und wieder runter: Fensterputzen kann anstrengend sein - und damit ein gutes Work-out. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Keine Zeit, vor allem keine Lust aufs Fensterputzen? Wie wäre es, die wöchentliche Jogging-Runde dafür zu opfern und aus der Hausarbeit eine Sportsession zu machen?

Durchschnittlich 320 Kilokalorien pro Stunde lassen sich verbrennen, wenn man die Bewegungen, die beim Fensterputzen gemacht werden, intensiv ausführt, erläutert die Verbrauchern Initiative.

Dabei fördert das Auf- und Absteigen von der Leiter die Ausdauer, ähnlich wie das Treppensteigen. Dazu sollte man sich beim Putzen der oberen Fensterbereiche bewusst lang strecken - wie eine Dehnübung. Für die unteren Bereiche geht man in die Knie, und drückt sich dann mit Kraft wieder hoch - also wie bei Kniebeugen.

Wer die Sport-Putzeinheit erweitern will, kann bei 15 Minuten Wischen rund 200 Kilokalorien verbrennen, das gründliche Schrubben von Fliesen bringt in der gleichen Zeit gut 75 Kilokalorien Verlust - und trainiert Brust- und Armmuskeln.

Die genannten Werte gelten für einen 70 Kilogramm schweren Erwachsenen.

© dpa-infocom, dpa:200529-99-237990/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nicht nur Eigentümer können in ihren vier Wänden Barrieren abbauen. Auch Mieter dürfen das mit der Zustimmung ihres Vermieters tun. Foto: Robijn Page/Westend61/dpa-tmn So wird altersgerechter Umbau gefördert Im Alter lassen mitunter die Kräfte nach. Zuhause können dann kleine Barrieren große Hindernisse werden. Die gute Nachricht: Ein barrierefreier Umbau wird für Hauseigentümer und Mieter gefördert.
Bisher mussten Käufer oft die Maklerkosten alleine tragen. Ein neues Gesetz macht mit dieser Praxis Schluss. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Immobilienkauf: Maklerkosten müssen künftig verteilt werden Wer sich eine Immobilie kauft, muss den Makler nicht mehr allein bezahlen: Ab Dezember werden beim Verkauf privater Wohnimmobilien die Kosten zwischen Käufer und Verkäufer geteilt.
Wenn es im Sommer richtig heiß wird, hält man es in manchen Wohnungen kaum aus. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Tipps zum Lüften an Sommertagen Wer im Hochsommer nach Hause kommt, will die Fenster aufreißen und den Glutofen auslüften. Doch Lüften sollte man nur zu bestimmten Zeiten.
Beim Fensterputzen kann man in einer Stunde bis zu 300 Kilokalorien verbrennen. Foto: Christin Klose Fensterputzen ist ein Kalorienkiller Keine Zeit fürs Fitnessstudio oder den Sportverein? Auch Hausarbeit ist anstrengend. Warum also nicht die wöchentliche Routine des Hausputzes für das Fitwerden und Abnehmen nutzen? Vor allem Fensterputzen ist effektiv.