Immobilien u. Hausverwaltung Glass

Immobilien & Hausverwaltung Glass Bodo Glass

~ km Hauptstr. 73, 66482 Zweibrücken

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 13:00
Dienstag: 14:00 - 18:00
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 14:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 13:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Immobilien & Hausverwaltung Glass Bodo Glass finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Zweibrücken, Hauptstr. 73. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Immobilien & Hausverwaltung Glass Bodo Glass eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Immobilien (u. a. Makler, Verwaltung).
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06332478061. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.hausverwaltung-glass.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (15) Alle anzeigen
Passende Berichte (4027) Alle anzeigen
Eigentümer können ihre Wohnung selbst verwalten oder aber einen Verwalter mit der Aufgabe betrauen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Investmentobjekt Wohnung - Selbst verwalten macht Arbeit Eine Wohnung selbst zu verwalten, heißt Verantwortung übernehmen. Vermieter werden schnell zum Mädchen für alles: Mieter aussuchen, Schäden beheben, Bürokram erledigen. Viele Aufgaben können sie allerdings an Profis delegieren.
Das Leben in einer Eigentumswohnung ist nicht umsonst. Käufer müssen die regelmäßigen laufenden Kosten einkalkulieren. Foto: Florian Schuh Diese laufenden Kosten verursacht eine Eigentumswohnung Endlich in den eigenen vier Wänden wohnen. Wer sich diesen Traum erfüllt, lebt allerdings nicht kostenfrei. Denn auch in einer Eigentumswohnung oder einem Haus fallen Monat für Monat diverse Posten an.
Die Notdienstpauschale für Handwerker gehört zu den Verwaltungskosten. Sie darf nicht über die Betriebskostenabrechnung an den Mieter weitergegeben werden. Foto: Jens Kalaene Notdienstpauschale zählt nicht zu den umlagefähigen Kosten Was darf als Betriebskosten auf Mieter umgelegt werden? Über diese Frage gibt es regelmäßig Streit. Für Mieter kann es sich lohnen, die einzelnen Posten genau anzuschauen.
Die Betriebskostenabrechnung unter die Lupe zu nehmen, kann sich lohnen. Viele Abrechnungen sind fehlerhaft. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Auf diese Fehler müssen Mieter achten Vermieter können Mieter an den Betriebskosten ihrer Immobilie beteiligen. Doch was in der Theorie einfach klingt, sorgt in der Praxis immer wieder für Streit. Worauf kommt es an?