Im Winter das Tiefkühlgerät abtauen

25.01.2021
Zuhause im Lockdown, und es ist sogar zu kalt für einen Spaziergang? Der perfekte Tag für das Abtauen und Reinigen der Gefriertruhe und des Kühlschrankes. Denn dafür sollte es kalt sein.
Der Winter ist die beste Zeit, um mal das Tiefkühlgerät abzutauen. Den Inhalt kann man nämlich so lange im Freien lagern. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Der Winter ist die beste Zeit, um mal das Tiefkühlgerät abzutauen. Den Inhalt kann man nämlich so lange im Freien lagern. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Ist es draußen bitterkalt und ungemütlich, ist es ein guter Tag, um Kühlschränke und Gefriertruhen abzutauen. Ihr Inhalt wird währenddessen einfach im Freien gelagert. Dazu rät die Informationsinitiative «Zu gut für die Tonne».

Dennoch sollte man die Geräte zügig reinigen, gerade die Tiefkühlfächer. In einem herkömmlichen Gefrierschrank herrschen minus 18 Grad. So kalt kann man die Tiefkühlware draußen meistens aber nicht lagern.

Das regelmäßige Abtauen ist wichtig. Denn eine dicke Eisschicht im Gerät wirkt wie eine Wärmedämmung, und das erhöht den Stromverbrauch. Ältere Geräte bauen mit der Zeit noch dicke Eisschichten im Inneren auf, moderne Produkte haben hingegen eine Abtauautomatik. Aber auch für diese Truhen ist der Winter eine gute Gelegenheit, um sie zwischendurch mal in Ruhe durchzuwischen.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-118578/6


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ist das Gefrierfach vereist, verbraucht das Gerät mehr Strom als nötig. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Den ersten Frost nutzen: Gefrierschrank abtauen Der Winter kommt. Das sind gute Nachrichten für Sparfüchse. Sie können die Kälte nutzen, um Lebensmittel auf dem Balkon zu lagern und währenddessen das Gefrierfach abzutauen.
Je dicker die Eisschicht, desto höher ist der Energieverbrauch des Tiefkühlschranks. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Kühlschrank und Kühltruhe reinigen Wie oft reinigen Sie eigentlich ihren Kühlschrank oder etwa den Tiefkühler? Haushaltsgeräte nutzt man zwar jeden Tag, aber lässt sie zugleich doch oft links liegen. Im Winter ist die ideale Putzzeit.
Einen Kühlschrank hat jeder zu Hause - und gerade neue Modelle versprechen, viel mehr zu können. Doch braucht man Sonderfunktion wie Fächer mit getrennt einstellbaren Temperaturen wirklich? Foto: Florian Schuh Eiskalt und eisfrei: Funktionen für den neue Kühlschrank Moderne Haushaltsgeräte können meist mehr als ihre Vorgänger und sollen sparsamer sein. Doch so manche neue Funktion erhöht wiederum den Stromverbrauch, verringert aber die Kosten vielleicht an anderer Stelle. Der Kühlschrank ist so ein Fall.
Wie oft sollte man eigentlich die Fenster im Jahr putzen? Profis raten alle zwei Monate dazu. Foto: Christin Klose Das bisschen Haushalt: Der Jahres-Putzplan 2017 Machen wir uns nichts vor: Keiner putzt gerne! Und es gibt so manches im Haushalt, was man möglichst lange vor sich herschiebt. Das Gardinenwaschen etwa. Oder das Entkalken der Armaturen. Wie wäre es dafür mit einem durchdachten Jahres-Putzplan?