Haustechnik Herrmann & Petzke GmbH

~ km Lebacher Str. 55, 66265 Heusweiler-Eiweiler
Auf einen Blick: Haustechnik Herrmann & Petzke GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Heusweiler, Lebacher Str. 55. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Haustechnik Herrmann & Petzke GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Klempner / Heizungsinstallateure / Sanitär, Großhandel und Handelsvermittlung.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068065176.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (9) Alle anzeigen
Passende Berichte (1532) Alle anzeigen
Lüftungsanlagen führen die Raumluft ab und holen frische Außenluft ins Haus. Foto: Initiative Wärme+ Frischluft nach Plan: Neubauten brauchen ein Lüftungskonzept Neubauten bekommen oft Automatik-Fenster und Lüftungsanlagen. Denn ihre moderne Hülle ist so dicht, dass man viel öfter lüften muss als in den meisten Altbauten. Um das abzusichern, muss für Neubauten auch ein Lüftungskonzept erstellt werden.
Direkt am Kochfeld sitzen die Schlitze der Dunstabzugshaube beim integrierten System von Miele namens TwoInOne. Die eigentliche Lüftungstechnik sitzt im Unterschrank. Foto: Andrea Warnecke Lösung für Platzmangel: Die neuen Kombi-Geräte von der IFA Wer hat schon genug Platz zu Hause für all die schönen Dinge? Und gerade manches Haushaltsgerät raubt wichtige Quadratmeter in kleinen Küchen. Die Hausgeräte-Branche stellt auf der IFA aber so manches Produkt mit Extrafunktion vor: den Herd mit automatischem Abzug etwa.
Und viele Hersteller traditioneller Gebäudetechnik bieten mittlerweile Schnittstellen für die Verknüpfung ihrer Geräte mit den Sprachassistenten von Amazon, Google und Apple an. Foto: Britta Pedersen Ist das «Smart Home» auf dem Siegeszug? Vom «Smart Home» wird seit über einem Jahrzehnt geredet. Doch bislang ist die digital gesteuerte Wohnung noch kein Massenphänomen. Das ändert sich. Die Privatsphäre wird automatisiert - und das fördert die Marktmacht von Amazon & Co.
Immobilien aus der Zeit ab 1950 verfügen oft über eine unzureichende Wärmedämmung. Sie auf den heutigen Stand zu bringen, kostet viel Geld. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Tückische Nachkriegshäuser: Kleine Räume, keine Wärmedämmung Omas Haus hat etwas Gemütliches - aber die gute Stube ist klein, die Küche dunkel, und im Keller müffelt es. Will man in eine solche Immobilie selbst einziehen? Kaufinteressenten von Häusern aus der Zeit ab 1950 sollten die Nachteile und Umbaukosten gut abwägen.