Handreiniger entwickelt in Spülmaschine zu viel Schaum

24.01.2019
Viele kennen es: die Taps für die Spülmaschine sind leer, der Weg zum Supermarkt ist zu weit und der Nachbar, der aushelfen könnte, nicht Zuhause. Warum man alternativ besser kein Handspülmittel in die Maschine kippt, erklärt das Forum Waschen.
Wer keine Tabs mehr im Haus hat, sollte nicht auf Handreiniger zurückgreifen. Der dadurch entstehende Schaum schadet ihrer Spülmaschine und führt zum Abbruch des Spülprogramms. Foto: Andrea Warnecke
Wer keine Tabs mehr im Haus hat, sollte nicht auf Handreiniger zurückgreifen. Der dadurch entstehende Schaum schadet ihrer Spülmaschine und führt zum Abbruch des Spülprogramms. Foto: Andrea Warnecke

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wenn mal das Reinigungsmittel für die Spülmaschine aus ist, kann man nicht einfach Spüli für die Handwäsche in das Gerät füllen.

Denn Handgeschirrspülmittel entwickeln in einer Spülmaschine sehr viel Schaum, erläutert das Forum Waschen. Dieser würde den Ablauf des Programms massiv stören und eventuell zu einem Programmabbruch führen.

Tipp des Monats vom Forum Waschen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die erste Regel für den Fensterputz - leider: Regelmäßiger Putzen. Je länger man wartet, umso mehr Schmutz hat sich angesammelt und zu einer schmierigen Schicht verbunden. Foto: Christin Klose Wisch und weg - Fenster putzen ohne Streifen Das Problem am schönen, warmen Sonnenschein? Man sieht, wie dreckig die Fenster sind. So putzt man die Scheiben eigentlich am einfachsten.
Das Besteck wird nur blank, wenn auch der Innenraum des Geschirrspülers sauber ist. Foto: Jens Schierenbeck/dpa/tmn Sich selbst reinigt sie nicht: Spülmaschinen putzen Den Abwasch erledigt der Geschirrspüler. Damit das Geschirr auch immer sauber wird, muss das Gerät selbst gereinigt werden. Das geht ohne großen Aufwand.
Vor allem an den Fenstern zeigt sich nach dem Winter - der Frühjahrsputz ist nötig. Foto: Silvia Marks Wo der Frühjahrsputz nötig ist: Fünf Aufgaben Mal ehrlich: Wer erledigt tatsächlich den Frühjahrsputz? Wer putzt stundenlang das Haus von oben bis unten? Kaum einer. Die Zeit ist schlichtweg nicht da. Aber an ein paar Stellen ist tatsächlich gerade jetzt mal wieder Zeit für den Lappen.
Mit Hilfe eines einfachen Kniffs lässt sich unangenehmer Geruch verhindern. Stark riechende Speisereste an Geschirr sollten vor dem Einräumen in die Maschine abgewaschen werden. Foto: Andrea Warnecke Siebe des Geschirrspülers alle drei Monate reinigen Wenn die Spülmaschine unangenehm riecht, liegt es an abgelagerten Speisereste. Das Gerät sollte dann von Schmutz befreit und im Heiß-Programm gestartet werden.