Giftige Gase: Saure WC-Reiniger und Chlorreiniger

13.05.2016
Achtung, Lebensgefahr: Beim Reinigen des WCs kann extrem giftiges Chlorgas entstehen. Welche Mittel unter keinen Umständen kombiniert werden dürfen, erklärt ein Expertenverband.
Beim Reinigen des WCs kann ein lebensgefährliches Gas entstehen. Foto: Martin Gerten
Beim Reinigen des WCs kann ein lebensgefährliches Gas entstehen. Foto: Martin Gerten

Bonn (dpa/tmn) - Beim Putzen kommen schnell mal Reiniger zusammen - doch das kann lebensgefährlich sein.

Mischen sich Sanitärreiniger, auch als Chlorreiniger bekannt, mit saurem WC-Reiniger, Essig oder Zitronensäure, entsteht womöglich Chlorgas. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn hin.

Das giftige Chlorgas reizt Augen, Nase und Rachen, löst Husten und ein Erstickungsgefühl aus. In höheren Konzentrationen treten schwere Atembeschwerden auf, eine tödliche Lungenschädigung ist möglich. Das Gleiche geschieht bei einer Mischung von saurem WC-Reiniger mit hypochlorithaltigen Desinfektionsreinigern.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Damit eine physiologische Kopfhaltung ermöglicht wird, sollte der Tisch leicht geneigt sein. Foto: HABA/VDM Schreibtische für Schulkinder finden In der Schule gilt Stillsitzen inzwischen als überholt. Das sollte auch zu Hause bei den Hausaufgaben so sein, denn Stühle und Tische, die aktives Sitzen zulassen, gelten als rückenschonend. Was Eltern beim Kauf von Schreibtisch und Drehstuhl für Kinder beachten sollten.
Die Stile der Kindermöbel sind verschieden, eines ist aber allen Eltern wichtig: Die Einrichtung soll schadstoffarm sein. Foto: DGM/VDM/Holzschmiede Belastbar und schadstoffarm: Materialien fürs Kinderzimmer Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Und vor allem wollen sie, dass der Nachwuchs gesund und sicher ist. Selbst im eigenen Haus gibt es die eine oder andere Gefahrenquelle: Die Möbel im Kinderzimmer. Sind die Sorgen berechtigt? Was ist gut?
Sicher und nicht gesundheitsgefährdend sollten Kinderzimmer und deren Einrichtung sein. Foto: Ella Albrecht/Westend61 Das Kinderzimmer sicher einrichten Beim Kinderzimmer denken die meisten Eltern an eine farbenfrohe Spielwiese. Wichtig ist aber, dass Kinder dort sicher und keinen Schadstoffen ausgesetzt sind. Beim Einrichten gibt es daher einiges zu beachten.
Wenn im Alter die Treppen zum Hindernis werden, kann ein Homelift eingebaut werden. Das dauert meist nur wenige Tage und funktioniert mit Strom aus der Steckdose. Foto: Lifttec/Martin Schiele Aufzug im altersgerechten Haus nachrüsten Wenn im Alter jede Stufe zur Qual wird, sind Treppenlifte meist eine Hilfe. Doch in vielen Häusern ist dafür kein Platz. Eine immer beliebtere Alternative sind kleine Aufzüge, die im Flur oder auch direkt im Wohnzimmer eingebaut werden.