Fettflecken auf Fenster mit Spiritus beseitigen

15.04.2019
Wer kennt es nicht: Man schrubbt und wischt, aber die Flecken und Streifen auf dem Glas wollen einfach nicht weichen. Bei fett- und ölhaltigen Flecken gibt es eine einfache Lösung.
Chemische oder scheuernde Mittel auf Fensterscheiben können das Glas beschädigen. Foto: Monika Skolimowska
Chemische oder scheuernde Mittel auf Fensterscheiben können das Glas beschädigen. Foto: Monika Skolimowska

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wasser und ein üblicher Reiniger reichen bei Flecken mit Fett oder Öl auf Fensterscheiben oft nicht aus. Der Branchenverband Fenster + Fassade rät stattdessen zu Spiritus. Er wird dazu üblicherweise mit Wasser verdünnt verwendet.

Grundsätzlich sollte man aggressive chemische oder scheuernde Mittel auf Fensterscheiben nicht nutzen - sie können das Glas beschädigen. Besonders beschichtete oder sogenannte selbstreinigende Gläsern sollten außerdem nur gemäß der Herstellerangaben gereinigt werden.

Pflegetipps des Verbandes


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Viel Wasser ist besser: Damit Staubkörner keine Kratzer in der Fensterscheibe hinterlassen, sollten die Lappen ordentlich nass sein. Foto: Christin Klose Fenster putzen: Öl für Beschläge nicht vergessen Zu einer sinnvollen Fensterpflege gehört mehr, als nur die Scheiben zu putzen. Wer verhindern will, dass es beim Öffnen und Schließen der Fenster Probleme gibt, sollte sich etwa auch die Beschläge vornehmen.
Wer auch im Winter ungetrübte Sicht auf die Welt haben will, putzt am besten an frostfreien Tagen mit wenig Sonnenschein. Foto: Christin Klose Fensterputzen: An frostfreien Tagen mit wenig Sonne Scheiben mit Durchblick sind auch im Winter eine tolle Sache. Allerdings kann man sich mühsames Fensterputzen an kalten Tagen ruhig sparen. Wer auf Plusgrade wartet, muss nicht mit Eis und Kälte kämpfen und auch die Wohnung kühlt nicht zu sehr aus.
Gerade das Reinigen der Fenster gehört für viele zum typischen Frühjahrsputz. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn So gelingt der Frühjahrsputz zum Winterende Hilfe, die Sonne scheint wieder! Zum Frühlingsbeginn zeigt sie, dass im langen Winter mit Regen und Schnee die Fenster dreckig geworden sind und sich auf Schränken eine dicke Staubschicht abgelegt hat. Es ist Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz.
Kaputte Nylonstrümpfe entfernen als Wischtuch auch hartnäckigen Schmutz von Glasscheiben. Foto: Wolfgang Kumm Kaputte Nylonstrümpfe zum Fensterputzen nutzen Bevor die ausgedienten Nylonstrümpfe einfach in den Müll wandern, können sie sich noch als nützliche Helfer beim Fensterputzen erweisen. Wie man die Scheiben damit schlieren- und streifenfrei poliert: