Erträge der Solarthermieanlage überprüfen

25.03.2020
Den größten Teil ihres Ertrags erzielen Solaranlagen ab dem Frühjahr. Schäden an den Kollektoren sollten sich also nun bemerkbar machen.
Sollten die Erträge der Solarkollektoren nach dem Winter niedriger sein, könnte das an möglichen Schäden der Solarthermieanlage liegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Sollten die Erträge der Solarkollektoren nach dem Winter niedriger sein, könnte das an möglichen Schäden der Solarthermieanlage liegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Ist eine Solarthermieanlage zum Heizen und Bereiten von Warmwasser beschädigt, erkennt man das meist an ihren Erträgen. Sind die Werte deutlich geringer als Daten aus dem gleichen Zeitraum im Vorjahr, sollte man die Anlage überprüfen lassen.

Dazu rät das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau. Es können zum Beispiel über den Winter durch Schnee, Frost, Stürme und auch Silvesterraketen Schäden entstanden sein.

Mit einem Wärmemengenzähler lassen sich die Erträge einfach vergleichen. Wer keinen Zähler hat, sollte die Grundfunktionen der Anlage einfach von Hand überprüfen: Bei Sonnenschein sollte sich die warme Leitung der Solarthermieanlage wärmer anfühlen als die kalte und die Pumpe zudem normal laufen.

Für die genaue Überprüfung sowie das Entfernen von Schmutz und mögliche Reparaturen hoch oben auf dem Dach raten die Experten, Handwerker zu engagieren.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mit den Kollektoren einer Solarthermieanlage auf dem Dach lässt sich das Warmwasser im Haus erhitzen, aber auch die Heizung unterstützen. Foto: Andrea Warnecke Tankstelle Sonne: Wärme und Strom fürs Haus aus Solarenergie Die Sonne scheint kostenlos. Und ihre Energie ist unermesslich. Ein wenig davon lässt sich für das Heizen der Räume und des Warmwassers im Haus nutzen. Daher sind Solaranlagen auf dem Dach oder an der Fassade ein Weg zur Nutzung erneuerbarer Energien für das Haus.
Flachkollektoren sind die am häufigsten eingesetzte Kollektorenart. Foto: Alois Müller/co2online.de/dpa-tmn Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig? Den schwarzen Kollektoren auf dem Dach sieht man es meist nicht an. Aber es gibt verschiedene Bauweisen von Solarthermie-Anlagen. Welche ist die richtige für den jeweiligen Hausbesitzer?
Im Schnitt wird rund ein Drittel des Stroms der Photovoltaikanlage auf dem Hausdach auch im Haushalt verbraucht. Foto: Nestor Bachmann Lohnen sich Photovoltaik- und Solarthermie-Investitionen? Es gibt eine ganze Reihe Förderungen für Solaranlagen und deren Erweiterungen um Speicher oder Wärmepumpen im Eigenheim. Auch sinken die Preise der Technik. Wie sehr lohnt sich die Anschaffung aktuell? Und auf was setzt man am besten - Thermie oder Photovoltaik?
Wenn die Sonne scheint, sollten Solaranlagen ihr volle Leistung abrufen können. Ist das über längere nicht Zeit so, sollte man die Anlagen vom Fachmann überprüfen lassen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Sonne satt, Erträge mau: Defekte der Solaranlage erkennen Bei Sonnenschein schlägt das Herz von Solaranlagen-Besitzern höher. Die Paneele auf dem Dach liefern dann Energie satt. Was aber, wenn der Ertrag sinkt oder von vornherein geringer ausfällt als erwartet?