Ein langes Leben für Wäschetrockner

04.01.2021
Wäschetrockner erleichtern die Hausarbeit: Wer keine Lust hat Wäsche aufzuhängen, lässt sie einfach in der Maschine trocknen. Damit diese lange funktioniert, braucht sie aber die richtige Pflege.
Damit der Wäschetrockner möglichst lange seinen Dienst tun kann, sollte man ein paar Pflegetipps beachten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Damit der Wäschetrockner möglichst lange seinen Dienst tun kann, sollte man ein paar Pflegetipps beachten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Haben Sie auch keine Lust, immer wieder nasse Wäsche aufzuhängen? Keine Sorge, das geht vielen Menschen so. Immer mehr schaffen sich deshalb einen Wäschetrockner an. Damit diese Maschine möglichst lange ihren Dienst im Haushalt tun kann, sollte man ein paar Pflegetipps beachten.

Die Initiative Hausgeräte+ rät dazu, nach jeder Benutzung das Flusensieb zu reinigen. Fussel stören die Luftzirkulation, was die Trocknungszeit verlängert und zugleich den Energieverbrauch erhöht.

Auch sollte die Trommel regelmäßig gereinigt werden. Dort kann sich durch Pflegemittel oder kalkhaltiges Wasser sonst schnell ein Belag festsetzen. Außerdem sollte der Wärmetauscher regelmäßig gereinigt werden - wie das genau geht, steht in der Bedienungsanleitung.

© dpa-infocom, dpa:201230-99-854045/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Vor dem Kauf eines Wäschetrockners prüfen Verbraucher am besten, ob sich das Flusensieb gut reinigen lässt. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Bei Wäschetrocknern auf robuste Flusensiebe achten Wer einen Wäschetrockner kauft, bekommt viele zuverlässige Modelle angeboten. Das zeigt ein Test der Stiftung Warentest. Bevor Verbraucher sich entscheiden, sollten sie jedoch das Flusensieb genauer unter die Lupe nehmen.
Von der Kaffee- bis zur Geschirrspülmaschine: In Corona-Zeiten zahlt es sich besonders aus, zu Hause auf einen niedrigen Stromverbrauch zu achten. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn So können Sie zu Hause Strom sparen Viele Menschen sind derzeit viel zu Hause. Klar, dass da manche Haushaltsgeräte häufiger laufen - etwa der Geschirrspüler oder die Kaffeemaschine. Wie Verbraucher ihren Stromverbrauch reduzieren.
Bei Wäschetrocknern lässt sich durch die Orientierung am EU-Energielabel viel Strom sparen. Foto: Armin Weigel/dpa Wäschetrockner mit Wärmepumpe braucht deutlich weniger Strom Wer sich einen stromsparenden Wäschetrockner zulegen möchte, muss zunächst einmal viel Geld investieren. Doch auf lange Sicht lohnt sich der Kauf, da deutlich weniger Energie verbraucht wird und damit weniger Stromkosten entstehen.
Ein Wäschetrockner kann eine große Haushaltshilfe sein. Foto: Armin Weigel/dpa Wäsche erst gut schleudern und dann in den Trockner stecken Bei Wäschetrocknen kann viel Energie gespart werden. Wie geht man mit dem Haushaltsgerät am günstigsten um, wenn man die Kosten senken möchte?