Dipl.-Ing. FH Simone Ditzler-Brandenburger Architektin

~ km Piesbacher Str. 25, 66839 Schmelz-Hüttersdorf

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:30 - 16:30
Dienstag: 08:30 - 16:30
Mittwoch: 08:30 - 16:30
Donnerstag: 08:30 - 16:30
Freitag: 08:30 - 16:30
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Dipl.-Ing. FH Simone Ditzler-Brandenburger Architektin finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Schmelz, Piesbacher Str. 25. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dipl.-Ing. FH Simone Ditzler-Brandenburger Architektin eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Architekturbüros.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068873050990. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.dibra-architektur.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (6) Alle anzeigen
Passende Berichte (2403) Alle anzeigen
Beim Recyceln von Hausmüll kann man einiges falsch machen. Was ist bei der Entsorgung von Joghurtbechern zu beachten? Foto: Patrick Pleul Joghurtbecher nicht zusammenstecken Deutschlands Recycling-System ist alles andere als einfach. Besonders wenn es um die Gelbe Tonne geht, muss man einiges bedenken. Das gilt auch für die Entsorgung von Joghurtbechern.
Auch in punkto Energieeffizienz steht das Holzhaus anderen Bauweisen nicht nach. Foto: Uwe Weiser/Fullwood Wohnblockhaus Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken? Die meisten Häuser in Deutschland bestehen aus Stein, aber auch Holz ist eine Alternative. Beide Baumaterialien haben ihre Vorzüge.
Wenn der Mieter den gesundheitsgefährlichen Zustand der gesamten Wohnung nicht selbst verschuldet, ist eine fristlose Kündigung des Mietvertrages möglich. Foto: Daniel Reinhardt Kündigungsrecht bei Schadstoffbelastung Eine fristlose Auflösung des Mietverhältnisses ist nur in Ausnahmefällen möglich. Etwa wenn die Wohnung des Mieters eine zu hohe Schadstoffbelastung aufweist, die mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden ist.
Igel sind häufiger zu Gast im Garten. Für Mähroboter sind sie im dichten Gras oftmals kein wahrzunehmendes Hindernis. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Mähroboter können Igel und Kinder verletzen Mähroboter können Igeln und anderen Kleintieren im Garten gefährlich werden. Sie werden geschnitten oder gar überrollt und getötet. Auch für Kinder gibt es ein Unfallrisiko.