Decken aus Naturhaar bei frostiger Kälte auslüften

24.12.2018
In Naturhaar-Decken sammeln sich mit der Zeit einige Milben an. Daher ist es wichtig, sie hin und wieder gründlich zu reinigen. Am besten geht das im kalten Winter.
Ist die Bettdecke mit Naturhaar gefüllt, sollte sie regelmäßig gut gelüftet werden. Bei Minusgraden hat dies einen besonderen Effekt: die Milben sterben ab. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Ist die Bettdecke mit Naturhaar gefüllt, sollte sie regelmäßig gut gelüftet werden. Bei Minusgraden hat dies einen besonderen Effekt: die Milben sterben ab. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Essen (dpa/tmn) - Bei Kälte lüften: So lassen sich Decken und Teppiche aus Naturhaar grundreinigen. Denn bei Minusgraden sterben Milben und alle anderen Mikroorganismen ab, da das Eiweiß in den Tieren denaturiert, erläutert der Fachverband Matratzen-Industrie.

Die Empfehlung lautet, auch Bettdecken und -Kissen bei sehr kaltem und trockenem Wetter nach draußen zu legen. Ein weiterer Tipp, um Decken von Milben zu befreien: regelmäßiges Ausschütteln, da die Tierchen Bewegung nicht mögen.

Aber auch bei kalter und nebelfeuchter Witterung ist das Lüften der Naturhaar-Produkte sinnvoll. Denn dadurch lässt sich das Haar auflockern, bekommt wieder etwas mehr Volumen und verfilzt nicht so leicht, erläutert der Fachverband. Ist das Naturhaar dabei selbst etwas feucht, kann es sich kräuseln. Allerdings raten die Experten, darauf zu achten, dass die Decken im Anschluss gut trocknen können.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Saugroboter erledigen eine lästige Hausarbeit für ihre Besitzer - ganz von selbst. Foto: Ina Fassbender Was Saugroboter können Saugroboter sind begehrt: Saugen die kleinen Geräte doch die alltäglichen Krümel, Haare und Fussel auf, ohne dass der Besitzer selbst etwas tun muss. Zwar sind die Geräte bisher nur die Ergänzung zum normalen Staubsauger und Mopp - aber immerhin eine sehr bequeme.
Übliche Staubsauger wirbeln besonders viel Staub auf. Für Allergiker sind Modelle mit HEPA-Filtern besser geeignet. Foto: Christin Klose Eigene Wohnung als Feind: Tipps für Allergiker Allergiker sind geplagt. Manche nur saisonal zum Pollenflug einer Pflanze, andere immerzu, denn kleine Tierchen in den Betten reizen Augen und Nase. Doch man kann etwas Linderung schaffen - und zwar im Alltag in ihrem Zuhause, aber auch schon beim Hausbau.
Vor allem an den Fenstern zeigt sich nach dem Winter - der Frühjahrsputz ist nötig. Foto: Silvia Marks Wo der Frühjahrsputz nötig ist: Fünf Aufgaben Mal ehrlich: Wer erledigt tatsächlich den Frühjahrsputz? Wer putzt stundenlang das Haus von oben bis unten? Kaum einer. Die Zeit ist schlichtweg nicht da. Aber an ein paar Stellen ist tatsächlich gerade jetzt mal wieder Zeit für den Lappen.
Die Stile der Kindermöbel sind verschieden, eines ist aber allen Eltern wichtig: Die Einrichtung soll schadstoffarm sein. Foto: DGM/VDM/Holzschmiede Belastbar und schadstoffarm: Materialien fürs Kinderzimmer Eltern wollen nur das Beste für ihre Kinder. Und vor allem wollen sie, dass der Nachwuchs gesund und sicher ist. Selbst im eigenen Haus gibt es die eine oder andere Gefahrenquelle: Die Möbel im Kinderzimmer. Sind die Sorgen berechtigt? Was ist gut?