Das Claudia Scherer Küchenstudio ist Ihr Experte rund um das Thema Küche.

Claudia Scherer Küchenstudio GmbH

~ km Hoher Staden 13, 66839 Schmelz-Hüttersdorf

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00
Donnerstag: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 13:00, 14:00 - 18:00
Samstag: 09:00 - 12:30
Sonntag: Geschlossen

Das Claudia Scherer Küchenstudio in Schmelz ist Ihr Experte bei allem rund um das Thema Küche. Seit mehr als 30 Jahren planen und bauen die engagierten Küchenprofis hochwertige Küchen. "Durchdacht, individuell und ganz nach Kundenwunsch", betont Inhaberin Claudia Scherer. 

800 Quadratmeter Ausstellung und die fotorealistische Darstellung der geplanten Küche erleichtern die Vorstellung, der Rundumservice die Umsetzung. Eine eigene Schreinerei und eigene Monteure sorgen für Qualität von Anfang bis Ende. Und wenn alles steht, gibt eine professionelle Köchin als ganz besonderen Service zu Hause Tipps für die Benutzung der neuen Geräte.

Auch bei einem Umzug ist man beim Claudia Scherer Küchenstudio in besten Händen: Umplanungen und Ergänzungen der vorhandenen Möbel sind fester Bestandteil des Kundenservices. Apropos Service: Regelmäßige Veranstaltungen rund um Küche und Kochen gehören ebenfalls dazu! Schauen Sie doch einfach mal im Claudia Scherer Küchenstudio in Schmelz (Landkreis Saarlouis) vorbei.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (4)
Passende Berichte (2487) Alle anzeigen
Michael Hilgers hat für Ballerina Küchen eine ypsilonförmige Kücheninsel vorgestellt. Die Form macht die Küche flexibel einsetzbar. Foto: Ballerina Küchen Das Aus für die klassische Küche Ist die Party nun vorbei? Gute Feten finden in der Küche statt. Doch neue Wohnkonzepte lösen die klassischen Raumaufteilungen auf - und die Küche, wie wir sie kennen, stirbt. Das beeinflusst aktuell das Design von Küchenmöbeln und Haushaltsgeräten.
Die Küchenmöbel sollen den Stücken aus dem Wohnzimmer ähneln. Valcucine setzt das am Modell Genius Loci mit flächenbündigen Schubkästen aus Naturstein um. Foto: Valcucine Neue Möbel für offene Grundrisse Ist die Party nun vorbei? Gute Feten finden in der Küche statt. Doch neue Wohnkonzepte lösen die klassischen Raumaufteilungen auf - und die Küche, wie wir sie kennen, stirbt. Das beeinflusst aktuell das Design von Küchenmöbeln und Haushaltsgeräten.
Mieter haben grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Einbauküche. Wer eine vorhandene Einrichtung durch eigene Möbel ersetzt, muss die alten sicher verwahren. Foto: Alberto Fanego Mieter hat keinen Anspruch auf Küchenausstattung Mieter können keine voll ausgestattete Küche verlangen. In manchen Fällen ist jedoch bereits Küchenmobiliar vorhanden. Wer es gegen eine eigene Einrichtung austauschen möchte, ist für eine schadlose Lagerung der alten Möbel und Geräte verantwortlich.
Der bisher oft weiße Raum trägt nun immer häufiger schwarz: In der Küche finden sich verstärkt dunkle Fronten und Arbeitsflächen, wie auf der Möbelmesse IMM in Köln zu sehen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Mattes Schwarz bei Küchenmöbeln im Trend Rund die Hälfte aller privaten Küchen in Deutschland ist älter als 15 Jahre. Das heißt: Die Möbel sind oft in Braun und Weiß gehalten - letzteres gilt vor allem für die Geräte. Wer nun eine neue Küche kauft, wird anderes finden: Möbel, Geräte und Spülen tragen Schwarz.