Bunte Pflanz- und Blumengefäße selber machen

04.04.2022
Keine Vase oder keinen Blumentopf zur Hand? Zeit für ein Upcycling alter Plastikflaschen und anderer Behälter. Mit ein paar matten Farben werden sie zu wahren Design-Objekten.
Matte Pastellfarben machen alte Plastikflaschen zu ausgefallenen Vasen für einzelne Blumen. Foto: Wilfried Overwater/Tollwasblumenmachen.de/dpa-tmn
Matte Pastellfarben machen alte Plastikflaschen zu ausgefallenen Vasen für einzelne Blumen. Foto: Wilfried Overwater/Tollwasblumenmachen.de/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Blickfänger aus der Mülltonne: Alte Shampoo- und Putzmittelflaschen lassen sich zu dekorativen Vasen recyceln. Eine alte Salatschüssel dient als Übertopf, ein alter Krug wird angemalt zum Hingucker.

Für diese Bastelideen brauchen Blumenfreunde laut dem Portal « Tollwasblumenmachen.de» nur ein bisschen matte, für glatte Oberflächen geeignete Pastellfarbe und Pinsel.

Einheitliches Design macht Krüge zum Ensemble

Besonders schön macht es sich, wenn unterschiedlich große, alte Krüge und Vasen mit demselben Design versehen und so zum Ensemble werden. Hierfür bietet sich eine hellblaue Grundierung mit weißen Streifen an. Dieses Muster passt besonders gut zu zarten Sträußen in lila, gelb, orange und weiß.

Eine weitere Idee: ungenutzte Salatschüsseln als Übertöpfe nutzen. Besonders Pflanzen mit hängenden Ranken machen sich gut in den kuppelförmigen, flachen Schalen.

Zarte Blumen in aufgehübschten Shampoo-Flaschen

Wer es außergewöhnlich mag, kann alte Putzmittel- und Shampoo-Flaschen aufbewahren. Mit verschiedenen matten, für glatte Oberflächen geeignete Farben bemalt, werden sie zu ausgefallenen Vasen für einzelne Blumen. Die sollten allerdings nicht zu schwer sein. Zarte Freesien etwa passen laut «Tollwasblumenmachen.de» besonders gut.

© dpa-infocom, dpa:220404-99-792776/2

Verbraucherseite Tollwasblumenmachen.de


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Dose gehört mir: Tafellack gibt es nicht nur in den für Schulen typischen Farben Dunkelgrün und Schwarz. Foto: Rayher Hobby Kreative Tafelwände selber machen Tafeln für Kinder sind ein großer Spaß: Immer wieder kann man darauf Neues malen. Das können auch Erwachsene nutzen: Mit Hilfe von Tafellack können Tischkarten für die Party, Memo-Boards für die Küche und immer wieder wandelbare Wanddeko im Wohnzimmer gestaltet werden.
Wem die beige und braun gewordenen Blütenstände nicht gefallen, findet im Handel auch eingefärbte Varianten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Trockensträuße sind wieder in Mode Es war lange üblich, schöne Blumensträuße zu trocknen und als Dekoration zu behalten. Irgendwann war das verpönt - bis jetzt. Vor allem Trockengräser sind wieder im Trend.
Viele Häuser verkaufen sich zunächst nicht so gut. Es kann sich daher auszahlen, das Haus optisch nochmal aufzuwerten und so Interessenten zu überzeugen. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn Fantasie anregen: So verkaufen sich Häuser an Interessenten Die Eltern ziehen ins Seniorenheim - jetzt soll ihr altes Haus verkauft werden. Häufig macht es nicht den besten Eindruck: Die Möbel sind dunkel, die Räume klein, alles ist ein wenig verwohnt. Aber es gibt Tricks, die Wirkung zu verbessern.
Bewässerungssysteme helfen, dass Pflanzen in der Urlaubszeit nicht austrocknen. Die Stiftung Warenstest hat 16 Systeme getestet: «Bördy XL Water Reserve» von Scheurich war der Testsieger unter den Modellen für Zimmerpflanzen mit kleinem Tank. Foto: Stiftung Warentest/dpa-tmn Test: Diese Bewässerungssysteme helfen wirklich im Urlaub Die Blumen in der Urlaubszeit gießen: Wer seine Nachbarn nicht bitten kann oder will, muss sich auf Bewässerungssysteme verlassen. Im Idealfall übernehmen sie die Wasserversorgung der Pflanzen. Die Stiftung Warentest hat 16 Systeme untersucht - viele waren «gut».