Brennender Adventskranz kann zur Versicherungskürzung führen

13.12.2018
Für einige Menschen müssen die Adventskerzen einfach echt sein. Doch diese Wahl kann auch Pflichten mit sich bringen. Denn verursachen unbeaufsichtigte Kerzen einen Brand, kann die Versicherungsleistung gekürzt werden.
Echte Kerzen im Weihnachtsschmuck bergen eine hohe Brandgefahr. Wer nicht genügend aufpasst, muss im Brandfall mit gekürzten Versicherungsleistungen rechnen. Foto: Carsten Rehder
Echte Kerzen im Weihnachtsschmuck bergen eine hohe Brandgefahr. Wer nicht genügend aufpasst, muss im Brandfall mit gekürzten Versicherungsleistungen rechnen. Foto: Carsten Rehder

Hamburg (dpa/tmn) - Kaum ein Adventskranz kommt ohne echte Kerzen aus. Doch Vorsicht: Unbeaufsichtigte brennende Kerzen können schnell einen Brand auslösen.

In einem solchen Fall darf die Versicherung unter Umständen ihre Leistung kürzen, erklärt der Bund der Versicherten in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg. Damit der Schaden voll erstattet wird, ist es wichtig, dass die Versicherung in ihren Bedingungen ohne Ausnahmen auf den Einwand der grobfahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalls verzichtet.

Im Fall eines Brandes springen Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen ein. Die Hausratversicherung ersetzt Schäden, die beispielsweise durch Feuer oder Löschwasser an allen beweglichen Sachen wie Möbeln, Kleidung oder Vorräten entstehen. Selbst die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sind mitversichert. Schäden am Haus, etwa an Türen, am Mauerwerk oder Parkettboden, werden von der Wohngebäudeversicherung ersetzt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Zur Weihnachtszeit brennen in Deutschlands Wohnungen viele Lichter - die Tannenbäume manchmal auch. Foto: Roland Weihrauch Weihnachtsbrände verursachten 2015 Schäden in Millionenhöhe Zu Weihnachtszeit herrscht bei Jung und Alt gute Laune. Aus dieser Stimmung heraus schmücken viele Menschen ihre Tannenbäume und greifen dabei zu Kerzen, damit die Lichtverhältnisse im Zimmer zu der eigenen Gemütsstimmung passen. Doch das geht nicht selten schief.
Umgestürzte Bäume können durchaus Schaden anrichten. Hier schützt eine Gebäudeversicherung. Foto: Andreas Rosar Welche Versicherungen sind für Vermieter sinnvoll? Viele Eigentümer vermieten ihre vier Wände. Doch damit steigt auch die Verantwortung. Die gute Nachricht: Gegen Risiken können sich private Vermieter versichern. Aber welche Police ist wichtig?
Nach einem Hausbrand stehen viele Bewohner vor dem finanziellen Ruin. Davor schützen können Wohngebäudeversicherungen. Foto: Maja Hitij Wohngebäudeversicherung: Policen fürs Haus maßschneidern Sturm, Wasser, Feuer - hinterlassen diese Naturgewalten Schäden am Haus, springt die Wohngebäudeversicherung ein. Aber die Tarife sind sehr unterschiedlich. Teuer muss nicht immer besser sein, günstiger nicht unbedingt gut.
Richtet die Schneelast auf dem Dach Schäden am Gebäude an, greift nicht automatisch die Wohngebäudeversicherung. Foto: Armin Weigel Welche Versicherung greift bei Schäden durch Schnee? Schnee sieht schön aus. Ärgerlich ist es aber, wenn Schneemassen Schäden an Gebäuden oder Autos anrichten, weil sie etwa von einem Hausdach rutschen. Wer haftet dann, und welche Versicherung übernimmt die Kosten für diese Schäden?