Bei Schnee und Eis das Haus regelmäßig kontrollieren

27.12.2018
Schimmel im Mauerwerk kann erhebliche Kosten verursachen. In den kalten Jahreszeiten sollten Hausbesitzer daher Schnee an Hausecken und sonstigen kritischen Stellen vorbeugend entfernen.
Tauwasser kann auch an Dachfenstern Schimmel auslösen. Foto: Armin Weigel
Tauwasser kann auch an Dachfenstern Schimmel auslösen. Foto: Armin Weigel

Berlin (dpa/tmn) - Hausbesitzer sollten im Winter regelmäßig das Dach sowie das Mauerwerk ihres Zuhauses kontrollieren. Das gilt insbesondere, wenn es zunächst schneit und friert und dann die Sonne scheint. Dadurch können Schäden durch Tauwasser entstehen.

Darauf macht der Verband Privater Bauherren (VPB) aufmerksam. Die Experten raten zudem, Schneeverwehungen an Hausecken sowie an Balkon- und Terrassentüren zu entfernen. Sonst staut sich dort Feuchtigkeit auf und kriecht unter Umständen ins Mauerwerk. Auch Kamineinfassungen und Dachfenster sollten Eigentümer genauer unter die Lupe nehmen. Wer Schäden entdeckt, sollte sie möglichst schnell beseitigen, damit feuchte Wärmedämmungen und Wände nicht schimmeln.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Gerade an Fenstern zeigen sich oft Schimmelflecken. Foto: Andrea Warnecke Woher kommt im Frühling der Schimmel im Haus? Es braucht eine Weile, bis Schimmelpilze wachsen. Daher findet man sie besonders häufig beim Frühjahrsputz. Über die Wintermonate konnten sie sich hinter Schränken, unter Vorhängen und in unbewohnten Zimmer bilden - schuld daran war oft falsches Heizen. Was nun?
Wer beim Frühjahresputz Schimmel entdeckt, greift am besten zu Brennspiritus. Foto: Jens Kalaene Frühjahrsputz: 70-prozentiger Ethylalkohol entfernt Schimmel Schimmel ist ein ungebetener Gast. Wenn er es trotzdem bis ins Haus schafft, muss man handeln. Um diesen dauerhaft und vollkommen zu bekämpfen eignet sich Brennspiritus. Denn nicht nur der Schimmelbefall selbst, sondern auch die Anti-Schimmelmittel können krank machen.
In Hamburg hat es große Sturmschäden gegeben. Foto: Daniel Reinhardt Haus auf Schäden prüfen: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm Umgestürzte Bäume, zerstörte Carports, vollgelaufene Keller - die schweren Gewitter hinterlassen vielerorts Schäden. Nicht alles aber wird direkt entdeckt und kann erst in der Folge oder gar im nächsten Unwetter für wirklich gravierende Schäden sorgen.
Schimmel kann selbst entfernt werden, solange der Befall nur oberflächlich und nicht größer als 0,5 Quadratmeter ist. Foto: Daniel Reinhardt Beim Frühjahrsputz im Keller auf Schimmel achten Wer Schimmel etwa hinter einem Schrank entdeckt, kann ihn selbst entfernen - bei einer kleinen befallenen Fläche. Im Frühjahr sollten Hausbesitzer auch im Keller nach solchen Schäden suchen.