Jasch Wilhelm

Baustoffwerk Sehn Fertiggaragen GmbH & Co. KG

~ km Oststr. 65, 66386 St Ingbert

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 07:30 - 16:30
Dienstag: 07:30 - 16:30
Mittwoch: 07:30 - 16:30
Donnerstag: 07:30 - 16:30
Freitag: 07:30 - 15:30
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Fachspezialist für Steine (Pflastersteine, Mauersteine, Palisaden und Einfassungen, Terrassenplatten, Blockstufen) und Fertiggaragen.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (17) Alle anzeigen
Bautra Baugesellschaft mbH ~ km Poensgen-und-Pfahler-Str. 16, 66386 St Ingbert-Rohrbach
Passende Berichte (1990) Alle anzeigen
Der Boden von Fertiggaragen aus Beton braucht im Frühjahr etwas Pflege - außerdem sollte man die Lücke zum Hofpflaster überprüfen. Foto: Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V. So bleibt die Fertiggarage lange ohne Schäden Das Auto trägt den Winter über Streusalz und Dreck in die Garage. Ein Frühjahrsputz und etwas Pflege tut ihr nun gut. Bei Fertiggaragen aus Beton sollten Besitzer auch die Lücke zwischen Einfahrtskante und Hofpflaster prüfen.
Was im Sommer urig wirkt, kann sich nach einem eiskalten Winter zur Stolperfalle verwandelt haben: ein gepflasterter Weg. Foto: Jens Büttner Gepflasterte Gartenwege kontrollieren Geplasterte Wege sehen im Sommer gemütlich aus. Nach einem eiskalten Winter können sie sich zur gefährlichen Stolperfalle entwickeln. Welche Pflichten haben Hausbesitzer, vor deren Haus ein solcher Weg verläuft?
Auch Terrassendielen aus Holz-Polymer-Werkstoffen eignen sich für Eingangsbereiche, da sie rutschfest sind. Foto: Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe Den Eingang pflastern: Im Schuppenbogen oder als Fischgrät Der Eingang ist die Visitenkarte eines Hauses: Hier bekommen Besucher ihren ersten Eindruck. Aber nicht nur das: Hier sollte man auch bei Wind und Wetter sicher auftreten und die Treppe hochkommen. Entscheidend ist also das Pflastermaterial und seine Gestaltung.
Wer bei einer Renovierung den Bauschutt nicht einfach nur in den Container wirft, sondern ihn vorsortiert, spart Geld. (Archivbild vom 13.05.2012/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Andrea Warnecke Geld sparen beim Renovieren: Vorsortieren von Bauschutt Sparen hängt meistens mit etwas mehr Aufwand zusammen. So auch bei Renovierungen am Haus. Wer seinen Bauschutt nicht einfach in einen Container wirft, sondern den Abfall grob vorsortiert, zahlt einiges weniger für die Entsorgung.