Balkonabflüsse müssen freigehalten werden

22.02.2021
Mieter müssen auf die Mietsache aufpassen. Dazu gehört auch, dass sie Abflüsse frei halten. So sollte sich zum Beispiel auf dem Balkon nicht das Wasser stauen, wenn es regnet.
Mieter müssen darauf achten, dass Laub oder andere Verschmutzungen den Balkonabfluss nicht verstopfen. Foto: Oliver Berg/dpa
Mieter müssen darauf achten, dass Laub oder andere Verschmutzungen den Balkonabfluss nicht verstopfen. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin (dpa/tmn) - Grundsätzlich trifft den Vermieter die Instandhaltungs- und Instandsetzungspflicht der Mietsache. Mieter haben jedoch auch eine Mitwirkungspflicht. Sie müssen Vermieter über bestehende Mängel informieren.

Das Abflussrohr des Balkons müssen sie sogar sauber halten, damit keine weiteren Schäden entstehen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

Mieter müssen darauf achten, dass Laub oder andere Verschmutzungen den Balkonabfluss nicht verstopfen. Balkonkübel oder Bodenbeläge dürfen den Abfluss nicht behindern. Kann auf dem Balkon stehendes Wasser nicht abfließen, muss der Vermieter schnellstmöglich informiert werden, damit er den Mangel beseitigen kann.

Nach ständiger Rechtsprechung sind Mieter in Bezug auf die Mietsache obhutspflichtig. Sie müssen also vorbeugen, dass Schäden - etwa durch nicht abfließendes Wasser - von der Wohnung ferngehalten werden , entschied das Landgericht Berlin (Az.: 61 S 379/85).

Diese Pflicht besteht auch in längeren Abwesenheitszeiten, so das Berliner Landgericht in einem anderen Verfahren (Az.: 61 S 344/80),so dass Notfalls Nachbarn oder Bekannte beauftragt werden sollten, einen Blick auf den Balkon zu werfen. Entstehen durch die Missachtung dieser Pflicht Schäden am Gebäude oder Dritter, so haftet der Mieter.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-508035/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Baufinanzierung sollte nicht zu knapp geplant werden. Das kann Käufern bei der Anschlussfinanzierung auf die Füße fallen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Baudarlehen in unsicheren Zeiten Normalerweise achtet jeder Kreditnehmer auf niedrige Zinsen. In der aktuellen Situation sind sie jedoch nur ein Aspekt, den angehende Immobilienbesitzer berücksichtigen sollten.
Auf der Suche nach der passenden Immobilie kommt es nicht allein auf die Lage an. Auch Kriterien wie Infrastruktur, Lebensqualität und Arbeit spielen eine Rolle. Foto: Wolfram Steinberg/dpa/dpa-tmn Lila-Lage: Auf der Suche nach dem passenden Zuhause Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht? Lila.
Vor einer Versteigerung, gibt es meist mehrere Besichtigungstermine. Interessenten sollten sich hier einen Eindruck von der Immobilie verschaffen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Zum ersten, zum zweiten - Immobilienkauf per Auktion Zum ersten, zum zweiten, 250.000 Euro für Nummer 10 - und schon hat die Wohnung einen neuen Eigentümer. Im engen Markt sind Immobilienauktionen eine Möglichkeit, abseits der üblichen Pfade ein gutes Objekt zu ergattern. Was es dabei zu beachten gibt.
Crowdfunding-Plattformen bringen private Anleger, den Schwarm, zusammen, um damit eine Immobilien zu finanzieren. Foto: Andrea Warnecke Immobilien im Schwarm finanzieren – Crowdinvesting Rund 1000 Euro investieren, vom Immobilienboom profitieren und kräftig Zinsen kassieren. Das klingt gut. Crowdfunding-Plattformen im Internet machen es möglich. Das Geschäft ist für Anleger aber nicht risikolos.