Auch Kunststoff-Gartenmöbel sind wetteranfällig

04.07.2019
Wer Kunststoffmöbel für den Garten kauft, macht dieses meist, weil sie pflegeleicht, günstig und robust sind. Doch Vorsicht, auch diese Möbel muss man schützen.
Gartenliegen sind der Sonne stark ausgesetzt. Die UV-Strahlung kann Kunststoff mit der Zeit spröde werden lassen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Gartenliegen sind der Sonne stark ausgesetzt. Die UV-Strahlung kann Kunststoff mit der Zeit spröde werden lassen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

München (dpa/tmn) - Gartenmöbel aus Kunststoff können mit der Zeit spröde werden. Denn das häufig verwendete Material Polypropylen (PP) reagiert auf Hitze, UV-Strahlung und bei Lagerung im Freien im Winter auch auf Frost.

Zwar werden dem Material daher oft UV-Stabilisatoren beigemischt, die die Möbel langlebiger halten, aber auch sie können nicht gänzlich verhindern, dass das Material mit der Zeit an Festigkeit und Farbe verliere, erläutert der Tüv Süd.

Ein Vorteil der Kunststoffmöbel für Balkon, Terrasse und Garten ist dagegen ihre Pflegeleichtigkeit. Eine regelmäßige Reinigung reiche aus.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Terrassenstühle sollten vor den äußeren Witterungsbedingungen des Herbst und des Winters geschützt werden. Foto: Jens Büttner dpa/lmv Empfindliche Gartenmöbel winterfest machen Gartenmöbel sind nur für den Sommer geeignet, da sie Wind und Wetter im Herbst und Winter nicht standhalten können. Daher gibt es einige Maßnahmen, um die Möbel vor Schimmel und Co. zu bewahren.
Je nach Größe des Pools ist es sinnvoll eine Leiter anzubringen, damit die Badenden gut hinein- und herauskommen, denn die Ränder sind relativ hoch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Was für die Privatpool-Planung wichtig ist Der eigene Pool im Garten: Was wie ein Traum klingt, ist durchaus machbar. Denn ein Schwimmbecken muss nicht immer teuer sein. Allerdings sollte man einige Voraussetzungen beachten vor dem Kauf.
Bei Mehrwegbechern aus Bambus wird häufig Melaminharz als Klebstoff verwendet. Füllt man heiße Getränke ein, können Schadstoffe austreten. Foto: Andrea Warnecke Mehrwegbecher aus Bambus können Schadstoffe ausdünsten Wer etwas für die Umwelt tun möchte, verwendet für den Kaffee unterwegs Mehrwegbecher. Doch aufgepasst: Produkte aus Bambus können einen Kunststoff enthalten, der sich negativ auf die Gesundheit auswirkt.
Der Designer des Billy-Regals von Ikea, Gillis Lundgren, wollte ein Bücherregal herstellen, das diskret in seiner Form, aber auch attraktiv und zeitlos ist. Foto: Inter IKEA Systems B.V. Berühmte Möbel und ihre Geschichte Billy von Ikea ist 40 Jahre alt. Viele Millionen Haushalte haben das Regal zu Hause, vielleicht auch Sie. Doch wissen Sie, warum Billy diesen Namen trägt? Hier ist die Geschichte - und die einiger anderer berühmter Möbel.