456 passende Berichte
Der Preisanstieg für Wohnimmobilien setzt sich unvermindert fort. Foto: Bernd von Jutrczenka/Symbolbild Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an
17.07.2018
Seit Jahren kennen Immobilienpreise nur eine Richtung: Nach oben. Manch Beobachter fühlt sich an die «Preisblasen» erinnert, die vor zehn Jahren eine globale Finanzkrise auslösten.
Die Immobilien-Preise steigen seit Jahren. Damit das Eigenheim kein Verlustgeschäft wird, müssen sich Eigentümer schon beim Kauf auf sinkende Immobilienpreise einstellen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Sinkende Immobilienpreise? - Worauf Käufer achten sollten
20.03.2017
Niedrige Zinsen machen Immobilien attraktiv. Aber was, wenn die Zinsen steigen und damit auch die Nachfrage? Auf sinkende Immobilienpreise müssen Eigentümer sich schon beim Kauf einstellen. Sonst kann das Eigenheim ein Verlustgeschäft werden.
Familien können ab jetzt Baukindergeld beantragen. Den Zuschuss gibt es für Verträge oder Baugenehmigungen, die bis Ende 2020 abgeschlossen werden. Foto: Sina Schuldt So stellen Familien einen Antrag auf Baukindergeld
19.09.2018
Es ist umstritten, für viele Familien aber ein Segen: Um sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen zu können, kann seit dem 18. September das Baukindergeld beantragt werden. Die staatliche KfW-Förderbank verzeichnet bereits eine große Nachfrage.
Momentan lohnt es sich, eine Immobilie zu kaufen. Aber wie lange noch? Foto: Daniel Karmann Wohnungskauf bleibt dank Mini-Zins attraktiv
04.01.2016
Steigende Einkommen und eine extrem günstige Finanzierung lassen die Nachfrage nach Wohnimmobilien weiter wachsen. Vor allem die Ballungszentren ziehen immer mehr Menschen an, das treibt die Preise für die eigenen vier Wände in die Höhe. Droht eine Blase?
Manche Käufer wollen eine Eigentumswohnung nicht selber nutzen. Eine vermietete Immobilie kann eine stabile Rendite bringen. Dafür muss ein Kauf aber gut geplant werden. Foto: Andrea Warnecke Solide Rendite: Investment in Immobilien richtig planen
13.06.2016
Angesichts historisch niedriger Zinsen scheint eine Geldanlage in Immobilien lohnenswert. Die Finanzierung ist günstig, die Mieten steigen stetig dank starker Nachfrage und versprechen langfristig sichere Einnahmen. Es gibt aber auch Risiken.
Beim Baukindergeld gibt es über zehn Jahre insgesamt 12.000 Euro pro Kind. Foto: Lino Mirgeler Baukindergeld feuert Immobilienpreise weiter an
19.02.2019
Immobilienverkäufer haben sich auf das Baukindergeld eingestellt: Oft seien die Verkaufspreise von Häusern und Wohnungen auf Grund der Prämie teurer, teilt der Zentrale Immobilien-Ausschuss mit.
Während in Großstädten wie München oder Hamburg die Immobilienpreise seit 2010 bis zu 90 Prozent gestiegen sind, haben viele Häuser und Wohnungen auf dem Land an Wert verloren. Foto: Hauke-Christian Dittrich Wenn das eigene Haus als Altersvorsorge bröckelt
14.06.2018
Wohnungsnot in der Stadt, aber auf dem Land alles entspannt? Eine Fehleinschätzung, warnen Experten. Auch in Dörfern und Kleinstädten werden die Immobilienpreise zum Problem - besonders für die Alten.
Wertvoll oder nicht? Einen ersten Hinweis gibt das Firmenzeichen an der Unterseite des Porzellans. Foto: Franziska Gabbert Listenpreise prüfen: Wert von Familien-Porzellan
27.06.2016
Früher gehörte es zum guten Ton: Das Familien-Porzellan wurde nur für den Sonntagsbraten oder den Geburtstagskaffee aufgetischt. Und viele gaben im Vergleich zu heute viel Geld für ein gutes Service aus. Aber wie viel ist Omas Porzellan und die Erbstücke der Tante heute wert?
Neubautgebiete in Berlin, wie hier am Gleisdreieck-Park, sind für potenzielle Käufer interessant: Beim Kauf einer Immobilie ist meist die Lage wichtiger als die Wertsteigerung. Foto: Andrea Warnecke Wertsteigerung ist nicht alles beim Immobilienkauf
18.04.2016
Der Immobilienmarkt boomt. Angesichts hoher Preise soll oft das Argument künftiger Wertsteigerung Verbraucher zum Kauf einer Immobilie bewegen. Doch Vorsicht: Solche Prognosen bilden eine relativ unsichere Basis für eine Kaufentscheidung.
Die Immobilienbranche macht hohe Grundstückspreise und die Energiesparverordnung als Preistreiber beim Wohnungsbau aus. Foto: Rolf Vennenbernd Was das Bauen teuer macht
08.05.2018
Bauen ist teuer. Das wissen Bauherren - und am Ende bekommen das auch Mieter zu spüren. Doch woran liegt's?
1/46