Alten Teppich mit heißem Eisen aufbügeln

27.03.2020
Sie wollen Ihrer Wohnung einen neuen Look geben und verrücken Möbel? Auf dem Teppich bleiben aber die alten Spuren zurück. So bekommt man die Abdrücke von Tischbeinen und Kommoden weg.
Pfffffff! Mit Dampf aus dem Bügeleisen lassen sich Druckstellen aus dem Teppich entfernen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Pfffffff! Mit Dampf aus dem Bügeleisen lassen sich Druckstellen aus dem Teppich entfernen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Teppiche brauchen ab und an etwas mehr Pflege als nur das Absaugen. Wer gerade keinen Dampfreiniger im Baumarkt ausleihen kann, sollte zum Bügeleisen greifen.

Mit einigen Dampfstößen lassen sich auch mit dem heißen Eisen Druckstellen im Teppich wieder aufrichten, erklärt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Wichtig dabei: Das Bügeleisen darf den Teppich nicht direkt berühren.

Wieder frischer wirken die Bodenbeläge mit etwas Natron, es entfernt kleinere Verunreinigungen und Gerüche. Eine dünne Schicht davon aufstreuen, für einige Stunden einwirken lassen und mit dem Staubsauger wieder entfernen. Und die Farbe lässt sich laut BUND mit etwas Sauerkraut auffrischen.

Wobei man bei Hausmittelchen grundsätzlich raten muss: Erst mal an unauffälligen Stellen des Teppichs ausprobieren, ob dieser die Mittel auch verträgt. Nicht das etwa die Farben ausbleichen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schön Öl drauf, damit die Gartenmöbel ohne größere Schäden durch den Sommer kommen. Foto: Alpina/DIY Academy/dpa-tmn Gartenmöbel aus Holz im Frühjahr ölen Wie sehen Ihre geölten Balkon- und Terrassenmöbel aus? Ist das Holz ausgebleicht, haben sie Dellen und Kratzer? Jetzt ist eine gute Gelegenheit für das Ausbessern.
Dellen im Parkett lassen sich mit einem feuchten Tuch einfach wegbügeln. Foto: DIY Academy/dpa-tmn Dellen und matte Stellen im Parkett wegbügeln Wie sieht denn Ihr Holzboden aus? Kleinere Kratzer, Dellen oder matte Stellen lassen sich leicht entfernen - mit Hilfsmitteln, die jeder sowieso zu Hause hat.
Kann das weg? Denkansätze wie «Das kann ich noch einmal gebrauchen» sollte man rasch wieder verwerfen. Foto: Christin Klose 7 Tipps zum Aufräumen und Ordnung halten Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Letzteres bemerkt jeder in seinem Zuhause: Die allermeisten Menschen horten viele Dinge, obwohl sie längst nicht mehr gebraucht werden. Raus damit!
Beim Fensterputz gibt es einige Dinge zu beachten. Foto: Jens Kalaene Vor Fensterputz Beschläge und Rahmen pflegen Die Sonne kommt raus. Damit beginnt die klassische Zeit des Frühjahrsputzes. Dazu gehört auch die Reinigung von Fenstern, die gut vorbereitet sein sollte.