Alle zwei Wochen: Bettwäsche regelmäßig wechseln

01.06.2016
Für viele ist das Wechseln der Bettwäsche eine Gewohnheitssache - aber wer könnte schon sagen, in welchen Abständen die Bezüge ausgetauscht werden? Ein Verband erklärt, wann die frischen Bezüge aufs Bett sollten.
Wer nicht unbekleidet schläft oder stark schwitzt, muss die Bettwäsche grundsätzlich nicht im Wochentakt wechseln. Foto: Kai Remmers
Wer nicht unbekleidet schläft oder stark schwitzt, muss die Bettwäsche grundsätzlich nicht im Wochentakt wechseln. Foto: Kai Remmers

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Es reicht in der Regel, alle zwei Wochen die Bettwäsche zu wechseln. Darauf weist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main hin.

Wer aber unbekleidet schläft oder stark schwitzt, sollte besser Laken, Bett- und Kopfkissenbezüge mindestens einmal pro Woche tauschen.

Bettwäsche gibt man idealerweise mit Voll- beziehungsweise Universalwaschmittel bei 30 bis 40 Grad in die Waschmaschine. Bei Buntwaschmittel sollten es maximal 60 Grad sein.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schläft der Hund immer mit seinem Herrchen im Bett, kann das zu Rangproblemen führen. Foto: Monique Wüstenhagen Haustier im Bett: Wenn der Hund nicht ins Körbchen will Manche finden schon die Vorstellung abstoßend, andere fühlen sich wohl dabei: Wenn das Haustier im Bett schläft, sorgt das für Diskussionsstoff. Was sind die Voraussetzungen? Und wie bekommt man das Bett-verwöhnte Tier wieder ins Körbchen?
Hautpartikel und Schweiß sammeln sich vorrangig im Bettlaken, nicht im Matratzenbezug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Matratzenbezug nur maximal zweimal im Jahr waschen Fast nirgends verbringen Menschen so viel Zeit wie im Bett. Deshalb ist die Hygiene der Matratze besonders wichtig. Dennoch sollte der Bezug nicht zu oft gewaschen werden, denn dadurch kann der empfindliche Stoff beschädigt werden.
Schimmel im Haus kann die Gesundheit der Bewohner gefährden. Vorsorge ist nötig. Foto: Andrea Warnecke Dunkle Seite des Winters: Schimmel im Haus vorbeugen An Zimmerecken oder in den Fensternischen fallen sie als Erstes auf: Im Winter gedeihen Schimmelpilze besonders gut im Haus. Wie beugen Bewohner richtig vor?
Für wie viele Waschladungen die Menge in der Waschmittelverpackung reicht, zeigt eine Zahl in einem stilisierten Wäschekorb an. Foto: Andrea Warnecke Nicht immer Universal: Wofür die Waschmittel gut sind Viele sind überfordert beim Einkauf: Die Palette an Waschmitteln ist riesig. Was sind die Unterschiede? Was brauche ich alles? Eine kleine Handreichung für den nächsten Shopping-Trip.