ADR Dienstleistungs- und Handelsgesellschaft mbH & Co. KG Sascha Ernst

~ km Große Heide 13-15, 66399 Mandelbachtal-Erfweiler-Ehlingen
ADR - Spezialist für Abbrucharbeiten, Demontage, Rückbau, Containerdienst, Landschaftsbau

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (295) Alle anzeigen
Wer bei einer Renovierung den Bauschutt nicht einfach nur in den Container wirft, sondern ihn vorsortiert, spart Geld. (Archivbild vom 13.05.2012/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Andrea Warnecke Geld sparen beim Renovieren: Vorsortieren von Bauschutt Sparen hängt meistens mit etwas mehr Aufwand zusammen. So auch bei Renovierungen am Haus. Wer seinen Bauschutt nicht einfach in einen Container wirft, sondern den Abfall grob vorsortiert, zahlt einiges weniger für die Entsorgung.
Wer den Schutt auf seinem Baucontainer trennt, kann sparen und tut auch der Umwelt etwas Gutes. Foto: Kai Remmers Bauschutt trennen spart bares Geld Wer auf der Baustelle Bauschutt trennt, spart. Aber selbst Bauherren, denen das zu lästig ist, dürfen nicht einfach alles in einen Container werfen. Gefährliche Schadstoffe müssen getrennt werden. Dazu gehören seit kurzem auch Dämmstoffe aus Styropor.
Abschließbare Fenster erhöhen den Einbruchschutz. Vermieter müssen diese Modernisierungen nicht auf Wunsch eines Mieters durchführen. Foto: Matthias Balk/dpa Mieter haben kein Recht auf höheren Einbruchsschutz Ob Türspion oder Sicherheitsschloss: Vermieter müssen auf Wunsch nicht in neue Einbruchsschutz-Technik investieren. Lehnt er ab, müssen Mieter selbst tätig werden.
Wer im Bad neue Fliesen verlegen will, muss vorher seinen Vermieter um Erlaubnis fragen. Dieser muss baulichen Veränderungen zustimmen. Sonst gibt es spätestens beim Auszug Probleme und Streit über Kosten. Foto: Nestor Bachmann Was als bauliche Veränderung gilt Ein altmodisches Bad, ein verbrauchter Bodenbelag, ein ungünstiger Wohnungsschnitt - es gibt genug Gründe, in der Mietwohnung selbst Hand anzulegen. Doch Vorsicht: Mieter können schnell über das Ziel hinausschießen. Nicht jede Baumaßnahme ist erlaubt.