Ökotest: Fugenmasse mit Schimmelstopp im Test

24.10.2019
Manche Füllmasse für Badfugen ist mit Fungiziden versetzt, das soll Schimmel eher vermeiden. Die zugesetzten Stoffe sind aber oft gesundheitsbedenklich, zeigt ein Labortest von «Öko-Test».
Im Bad lassen sich schimmelige Fugen kaum vermeiden. Abhilfe versprechen hier Silikon-Fugenmassen mit Pilzhemmer. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Im Bad lassen sich schimmelige Fugen kaum vermeiden. Abhilfe versprechen hier Silikon-Fugenmassen mit Pilzhemmer. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Schimmelige Fugen hat irgendwann jedes Badezimmer. In dem feuchten Ort lässt sich das kaum vermeiden - es sei denn, man wischt die Fugen nach jedem Kontakt mit Wasser penibel trocken. Abhilfe versprechen hier Silikon-Fugenmassen mit Pilzhemmer.

Die Zeitschrift «Öko-Test» hat 19 Produkte mit weißer Fugenmasse getestet. Das Urteil: «Ein vollends zufriedenstellendes Produkt gibt es nicht.» Bemängelt wurden vor allem die eingesetzten Inhaltsstoffe. Die in fast allen Produkten genutzten Fungizide aus der Stoffgruppe der sogenannten Isothiazolinone können Augen und Haut reizen und Allergien auslösen.

Immerhin schneiden aber vier Produkte mit der Note «gut» ab: Knauf Sanitär-Silicon, Obi Sanitär-Silikon, Renovo Sanitär-Silikon und Soudal Sanitär Dusche & Bad Silicone. Sie haben als Wirkstoff die Variante Octylisothiazolinone, die weniger bedenklich sei.

Die weiteren Produkte erhielten viermal die Note «befriedigend», viermal «ausreichend», zweimal «mangelhaft» und fünfmal «ungenügend». In ihnen gab es neben kritischen Isothiazolinonen meist auch weitere für die Gesundheit bedenkliche Stoffe.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Feuchtigkeit kann im Bad zu Schimmel führen. Rund um die Dusche sollten deshalb etwa imprägnierte Gipskartonplatten verwendet werden. Foto: Oliver Berg Fürs Badezimmer gibt es spezielle Trockenbausysteme Trockenbauwände sind schnell hochgezogen und daher bei Heimwerkern besonders beliebt. Doch im falschen Zimmer verwendet, kann sich das Material zum Gesundheitsrisiko entwickeln: Im feuchten Bad bildet sich Schimmel. Aber es gibt Spezialprodukte dafür.
Die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» hat gemeinsam mit der Versuchs- und Prüfanstalt VPA Klingenmesser getestet. Die meisten schnitten mit «befriedigend» ab. Foto: Selbst ist der Mann 01/2019/dpa-tmn Cuttermesser schneiden im Test meist mittelmäßig ab «Schwacher Schnitt» - so lautet das Fazit eines Tests, bei dem die Zeitschrift «Selbst ist der Mann» Cuttermessern für Heimwerker und Bastler unter die Lupe nehmen ließ. Punktabzüge gab es unter anderem für scharfe Gehäusekanten und einen fummeligen Wechsel der Klingen.
Undichte Stelle? Regen kann durch undichte Anschlüsse oder Löcher im Mauerwerk ins Baumaterial des Hauses gelangen und dort Schäden verursachen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Vom Haarriss zum Wasserschaden: Mängel am Haus früh bemerken Es ist wie beim Loch im Pulli: Anfangs lässt es sich noch gut stopfen. Sind aber viele Maschen gefallen, ist das Stück kaum noch zu retten. Ähnlich ist das mit kleinen Schäden am Haus, die man mit etwas Wissen, wonach man suchen muss, gut ausmachen und beheben kann.
Auf rissigen Fliesenfugen kann sich leicht Schimmel bilden. Oberflächlicher Befall lässt sich noch wegputzen. Foto: Franziska Gabbert Igitt Schimmel!: Fliesenfugen reinigen und ersetzen Silikonfugen dichten das Mauerwerk vor Nässe ab und müssen folglich immer gut in Schuss sein. Wenn sie spröde oder von Schimmel durchsetzt sind, müssen sie ersetzt werden. Mit richtiger Pflege lässt sich das aber auch vermeiden.