Was tun, wenn Ex-Partner dem Kind alles erlaubt?

24.04.2020
Gewiefte Scheidungskinder wollen gern alles, was sie beim großzügigeren Ex mit Umgangsrecht auch bekommen oder dürfen. Wie zieht man die Notbremse?
Ein Junge sitzt vor dem Fernseher. Foto: picture alliance / dpa
Ein Junge sitzt vor dem Fernseher. Foto: picture alliance / dpa

Bonn (dpa/tmn) - «Papa kauft mir das auch immer» oder «Bei Mama darf ich das aber»: Wer glaubt, solche Sätze sind aus der Welt zu schaffen, wenn man nur an die Einsicht des ehemaligen Partners appelliert, wird meist enttäuscht.

«Ich würde auf keinen Fall in den Konflikt gehen», rät Erziehungsexpertin Nicola Schmidt. Weder mit dem anderen Elternteil noch mit dem Kind. Schwärmt es, dass es beim Ex die halbe Nacht vor dem Fernseher verbringen dürfe, sollte man sich auch bissige Kommentare wie «Davon bekommt man aber viereckige Augen» verkneifen.

Stattdessen würde die Bestsellerautorin («Erziehen ohne Schimpfen») eher wohlwollend reagieren und dennoch seine eigene Linie durchhalten: «Das freut mich sehr für dich, aber hier machen wir es anders.»

Schmidt ist sich sicher, dass Kinder sehr gut in verschiedenen «Kulturen» leben könnten, nach dem Motto «Andere Länder, andere Sitten». Macht der Papa mit dem Kind gewöhnlich gerne Urlaub in Fünf-Sterne-Hotels, könne man so reagieren: «Wunderbar, erzähl, wie war es?». Gäbe es bei Mama bei jeder Gelegenheit eine neue Figur für die Lieblingssammlung: «Wie schön, dass Mama so an dich denkt.»

Nicola Schmidt rät in solchen Situationen, weiter zu atmen und eine klare Linie zu fahren: «Das Kindeswohl ist nicht gefährdet? Prima, dann einfach den Mund halten.»

Webseite Nicola Schmidt


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein Kind einfach in sein Zimmer zu schicken, löst keine Probleme. Foto: Mascha Brichta/dpa Themendienst/dpa-tmn Dürfen Eltern Kinder zur Strafe ins Zimmer einsperren? Das Kind hat einen Wutanfall, ist bockig oder verstößt gegen Regeln. Heißt es dann «Ab in dein Zimmer!», wollen Eltern, dass es aus der Strafe lernt. Das funktioniert aber nicht.
Wenn Kinder Ritter spielen, sollten Eltern nicht zu streng sein. Foto: Friso Gentsch Spielzeugwaffen für mein Kind - ja oder nein? Zulassen oder nicht? Die Frage stellen sich Eltern, wenn ihr Kind von Spielzeugwaffen begeistert ist. Wie sie richtig reagieren, weiß Erziehungsberater Ulric Ritzer-Sachs.
Hörbücher schulen Sprachentwicklung und Kreativität. Eltern sollten sich jedoch langsam und gemeinsam mit dem Kind an das Medium herantasten. Foto: Sebastian Kahnert Ab wann sollten Kinder Hörbücher alleine hören? Kinder lieben die lebendige und bunte Welt von Hörspielen. Sie bieten viele Vorteile, können aber auch überfordern und zur Sucht werden. Die Bundeskonferenz für Erziehungsfragen gibt Tipps für den richtigen Umgang.
Damit zwei Familien zusammenwachsen, brauchen Eltern viel Geduld. Wichtig ist den Kindern, einen Rückzugsort zu geben. Foto: picture alliance / dpa Was tun, wenn die Patchwork-Familie nicht zusammenwächst? Meist ist es kein überstürztes Projekt, wenn zwei Alleinerziehende mit ihren Kindern zusammenziehen. Aber es kann trotzdem passieren, dass die Kinder sich nicht mögen. Und jetzt?