US-Behörde: Zwei Masken übereinander können sinnvoll sein

12.02.2021
Es ist bekannt, dass der Mund-Nase-Schutz dicht am Gesicht anliegen sollte. Ist es da vielleicht hilfreich, zwei Masken übereinander zu tragen? Eine US-Studie hat sich mit dieser Frage befasst.
Ein Mund-Nasen-Schutz ist deutlich wirksamer, wenn er eng anliegt. Laut einer US-Studie kann hierfür eine zweite Maske dienlich sein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Ein Mund-Nasen-Schutz ist deutlich wirksamer, wenn er eng anliegt. Laut einer US-Studie kann hierfür eine zweite Maske dienlich sein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Washington (dpa) - Zum Schutz vor dem Corona-Virus kann nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC das Tragen von zwei Masken übereinander sinnvoll sein. Behördenchefin Rochelle Walensky verwies am Mittwoch auf eine Studie, wonach ein Mund-Nasen-Schutz deutlich wirksamer sei, wenn er eng anliege.

Dies könne erreicht werden, indem man über einer lose sitzenden chirurgischen Maske eine Stoffmaske trage. Andere Möglichkeiten seien, die Schlaufen der Maske mit Knoten zu verkürzen oder sie mit einem speziellen Rahmen fester ans Gesicht zu drücken.

Die CDC und das Weiße Haus betonten zugleich, dass es in den USA keine offizielle Empfehlung gibt, generell zwei Masken übereinander zu tragen. Es gehe nur darum, dass der Mund-Nase-Schutz dicht am Gesicht anliege.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-413575/6

Mitteilung der CDC


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Offiziell geprüfte Gesundheitsinformationen werden bei Google jetzt durch einen Info-Kasten hervorgehoben. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Offizielle Gesundheitsinfos bei Google nun besser zu finden Migräne, Darmkrebs, Covid-19: Mit einem Klick sollen die Menschen wesentliche Informationen auf aktuellem wissenschaftlichen Stand im Internet finden. Dazu arbeitet die Regierung mit einem IT-Giganten zusammen.
In Corona-Ambulanzen können sich Patienten testen lassen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Wichtige Informationen zum Coronavirus Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus steigt, fast alle Bundesländer haben inzwischen Nachweise gemeldet.
Die ersten Corona-Impfungen sollen in den kommenden Tagen starten. Zuerst sollen Ältere über 80 sowie Bewohner und Personal in Pflegeheimen zum Zug kommen, daneben Gesundheitspersonal mit sehr hohem Infektionsrisiko. Foto: Friso Gentsch/dpa Wie werden die Corona-Impfungen ablaufen? Nach den Feiertagen beginnen die Impfungen gegen das Coronavirus. Deutschland steht vor einer Mammutaufgabe, um der Corona-Pandemie absehbar Einhalt zu gebieten. Was steht in den kommenden Wochen an?
EMA empfiehlt erste Zulassung eines Corona-Impfstoffs in der EU. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa Erster Corona-Impfstoff zugelassen Nach monatelanger Pandemie keimt in Europa neue Hoffnung auf. Ab Sonntag soll es in den meisten EU-Staaten mit den ersten Impfungen losgehen. Der Sieg über das Coronavirus ist das aber noch nicht.