9 773 passende Berichte
Eine Expertenorganisation untersuchte 2021 insgesamt 13.050 Verdachtsfälle, wobei 3665 Behandlungsfehler entdeckt wurden. Foto: Georg Wendt/dpa Tausende Behandlungsfehler in Kliniken und Arztpraxen
30.06.2022
Für Patienten kann eine falsche Behandlung schwerwiegende Folgen haben - etwa wenn sie zum Tod oder zu Pflegebedürftigkeit führt. Eine Expertenorganisation meldet für das vergangene Jahr über 3000 Behandlungsfehler. Doch nicht immer sind die Schäden so gravierend.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach bittet die Träger von Pflegeeinrichtungen, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und eine Maskenpflicht einzuführen. Foto: Bernd Weißbrod/dpa Lauterbach fordert Pflegeheime zu Maskenpflicht auf
30.06.2022
Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner zählen bei Corona zu den Hochrisikogruppen. Trotzdem gibt es laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach nicht in allen Heimen eine Maskenpflicht. Er will, dass sich das ändert.
Kopf, Bauch- oder Rückenschmerzen: Bei vielen Kindern hat sich Gesundheitszustand während der Pandemie verschlechtert. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn Sozial benachteiligte Kinder leiden öfter unter Pandemie
30.06.2022
Kopf, Bauch- oder Rückenschmerzen - der Gesundheitszustand von Schulkindern hat sich einer Untersuchung zufolge durch die Pandemie verschlechtert. Sozial benachteiligte Kinder sind besonders betroffen.
«Corona Test» und ein Richtungspfeil steht auf einer Garage während eine Person vorüber geht. Corona-Bürgertests für alle sollen künftig drei Euro kosten. Foto: Annette Riedl/dpa Corona-Tests: Wer sie jetzt noch kostenlos bekommt
30.06.2022
Corona-Teststationen gab es zwischenzeitlich fast an jeder Imbissbude. Nun laufen die kostenlosen Schnelltests aus. Für die meisten heißt es künftig: Test selbst bezahlen oder zumindest einen Teil davon.
Bluttests, die Kenntnis über gewisse Erbgutfehler beim Baby versprechen, werden ab dem 1. Juli in bestimmten Fällen von den Kassen bezahlt. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa Kasse zahlt nun Trisomie-Test bei Schwangeren
30.06.2022
Nach jahrelangen Beratungen und vielen Diskussionen ist es ab Freitag soweit: Krankenkassen zahlen zum Teil vorgeburtliche Bluttests auf Trisomien. Was zu diesem Beschluss führte - und warum er Verbänden und Medizinern noch immer Kopfzerbrechen bereitet.
Wildkräuter müssen nicht weit transportiert werden und brauchen keine Verpackungen. Auch enthalten sie in der Regel mehr Vitamine und Mineralstoffe als Kulturgemüse. Foto: Sandra Eckhardt/Becker Joest Verlag /dpa-tmn Gänseblümchen-Eis? Giersch-Suppe? So geht Wildkräuterküche
30.06.2022
Von Giersch bis Gundermann wachsen Küchenzutaten direkt vor der Haustür. Expertinnen raten, sich langsam an die Wildkräuterküche heranzutasten. Denn anfangs können wilde Pflanzen ungewohnt schmecken.
Desinfektionsmittel müssen gar nicht sein. Ein Großteil der Keime lässt sich durch Abwischen vom Smartphone entfernen - also auf mechanische Art und Weise. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Ist mein Smartphone eine Keimschleuder?
30.06.2022
Auf dem Smartphone wimmelt es vor Bakterien, oder? Nicht unbedingt, sagt ein Hygiene-Forscher. Warum das so ist - und weshalb die Handy-Nutzung in der Küche kritischer ist als auf dem Klo.
Ein digital eingefärbtes transmissionselektronenmikroskopisches (TEM) Bild zeigt ein Cluster von Noroviren. Foto: Charles D. Humphre/CDC/dpa Neuer Übertragungsweg bei Noro- und Rotaviren entdeckt
29.06.2022
Darmkeime können Durchfall und Erbrechen verursachen - oft beides gleichzeitig. Bisher dachte man, die Erreger werden vor allem durch Kotreste übertragen. Nun rückt auch Speichel in den Fokus.
In einem Berliner DRK-Blutspendezentrum wird Blut abgenommen. Das Rote Kreuz sorgt sich um Engpässe über die Sommerferien. Foto: Joerg Carstensen/dpa DRK-Blutspendedienst sieht Ferien mit Besorgnis entgegen
29.06.2022
Die Sommerhitze, Corona, die bevorstehenden Sommerferien und ein hoher Blutbedarf in den Kliniken bereiten den Blutspendediensten Sorgen. Schon jetzt ist die Versorgungslage äußerst angespannt.
Psychisch kranke Kinder warten Monate auf einen Behandlungsplatz - der Versorgungsnotstand ist längst eingetreten und Vertreter richten dringliche Worte an die Regierung. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Psychisch kranke Kinder warten Monate auf Behandlungsplatz
29.06.2022
Zu wenige Psychologen und damit zu wenige Behandlungsplätze: Viele Menschen und vor allem Kinder und Jugendliche warten zu lange auf eine Behandlung. Das Versorgungsangebot war bereits vor Corona schwer überlastet.
1/100