6 811 passende Berichte
Bei extrem unreif geborenen Kindern bestehen große Risiken. Sie haben häufig Probleme mit Lunge, Hirn, Darm und Augen, die bis zum Erblinden führen können. Foto: Waltraud Grubitzsch/zb/dpa Gibt es einen Wettkampf in der Frühchen-Medizin?
Heute
Die kleine Melina wiegt weniger als ein Pfund, als sie nach kurzer Schwangerschaft als Rekord-Frühchen auf die Welt kommt. Dem Klinikum Fulda gelingt es, das Leben des Mädchens zu retten. Doch Kritiker beäugen die Entwicklung in der Neugeborenen-Medizin auch kritisch.
Bei vielen Befunden haben Mediziner mit dem Einwurf des Arztbriefs in den Briefkasten bereits ihre Pflicht erfüllt. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Arztbrief kann im Normalfall per Post verschickt werden
Heute
Kommt ein Befundbericht eines Mediziners nicht rechtzeitig an, kann dies eine notwendige Behandlung verzögern. Welche Art der Zustellung ist wann angemessen? Darüber musste ein Gericht entscheiden.
Laut einer US-Studie schützt das Mittel Hydroxychloroquin nicht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Foto: David J. Phillip/AP/dpa Hydroxychloroquin schützt nicht vor Ansteckung
Heute
Kaum eine andere Substanz steht als mögliches Medikament derzeit so im Zentrum der Aufmerksamkeit wie Hydroxychloroquin. Gerade wieder gibt es neue Daten zur Wirksamkeit - an einer im Mai vorgelegten Auswertung hingegen werden erhebliche Zweifel laut.
Vielfalt erleben: Das ist eine wichtige Voraussetzung für Kinder, um anderen Menschen offen zu begegnen. Foto: Peter Kneffel/dpa/dpa-tmn Wie spreche ich mit Kindern über Rassismus?
Heute
Der Tod von George Floyd hat erneut eine Debatte um Rassismus und Gewalt gegen Schwarze entfacht. Wie können Eltern kindgerecht mit diesem Thema umgehen?
Bei schweren Verläufen von Covid-19 kann es zu einer stärken Enzündung mit Wassereinlagerungen in der Lunge kommen. Betroffene Patineten brauchen dann lange, um sich von der Erkrankung zu erholen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Wie es Patienten nach Covid-19 geht
Heute
Die weitaus meisten Menschen überstehen eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 unbeschadet. Nach schweren Krankheitsverläufen kann das anders sein - doch noch ist wenig über das Ausmaß möglicher Folgeschäden bekannt.
Genug Abstand? Blinde und sehbehinderte Menschen können die Distanz zu anderen oft nicht einschätzen - und freuen sich über einen Hinweis, bevor man einander zu nahe kommt. Foto: Oliver Ziebe/DBSV/dpa-tmn Blinden und sehbehinderten Menschen gerne Hilfe anbieten
Heute
Der Alltag stellt blinde und sehbehinderte Menschen vor besondere Herausforderungen, gerade jetzt in Corona-Zeiten. Unterstützung von sehenden Mitmenschen kann da sehr hilfreich sein.
Hörbehinderte wie Stefanie Schmidt haben es in Zeiten von Corona schwer, Menschen von den Lippen abzulesen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv Verdeckter Mund verhindert Lippenlesen
Heute
Mund-Nasen-Masken machen das Lippenlesen unmöglich - für manche Menschen ein großes Problem. Die taube Stefanie Schmidt wirbt um Verständnis. Doch das klappt nicht immer.
Die Schulschließungen könnten nach Ansicht von OECD-Bildungsdirektor Schleicher an den nächsten Pisa-Testergebnissen abzulesen sein. Foto: Andreas Arnold/dpa/Illustration Schulschließungen könnten sich in Pisa-Studie niederschlagen
03.06.2020
Wegen der Corona-Maßnahmen konnten viele Schüler in den letzten Monaten nur eingeschränkt unterrichtet werden. Das dürfte nicht ohne Folgen bleiben. Ein OECD-Vertreter befürchtet größere Bildungsunterschiede nach sozialer Herkunft.
Durch die Coronakrise lagen viele klinische Studien wochenlang auf Eis. Foto: picture alliance / dpa / Illustration Kommen Krebsmedizin und Co jetzt zu kurz?
03.06.2020
Corona-Forscher stehen gerade sehr stark im Rampenlicht. Kollegen, die sich mit Krebs oder Diabetes beschäftigen, nicht so sehr. Das könnte Folgen für andere Fachbereiche haben.
Um das Risiko einer Corona-Infektion bestmöglich zu reduzieren, eignet sich eine Kombination aus Abstandhalten, Mund-Nasen-Maske und Augenschutz. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Das schützt vor dem Coronavirus
03.06.2020
Während nach Pfingsten Kitas, Restaurants und Freibäder mehr und mehr öffnen, gelten an vielen Orten weiterhin Abstandsregeln und Maskenpflicht. Und das ist laut einer neuen Analyse auch gut so.
1/100