Susanne Nifer Hörzentrum Saar

~ km Berliner Promenade 12, 66123 Saarbrücken-St Johann
Auf einen Blick: Susanne Nifer Hörzentrum Saar finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Berliner Promenade 12. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Susanne Nifer Hörzentrum Saar eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Hörgeräte / Hörakkustik.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06819387070. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.hoerzentrum.de.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (8) Alle anzeigen
Hörwelt Saar ~ km Eisenbahnstr. 64, 66117 Saarbrücken-Alt-Saarbrücken
Passende Berichte (3851) Alle anzeigen
Als hätte jemand am Lautstärkeregler gedreht: Bei einem Hörsturz kommt die Schwerhörigkeit meist aus dem Nichts. Was genau passiert, ist auch Wissenschaftlern noch unklar. Foto: Monique Wüstenhagen Schlagartig leise: Beim Hörsturz streikt das Innenohr Ein Hörsturz macht das Leben schlagartig leise. Von einer Sekunde auf die andere verweigert das Gehör den gewohnten Dienst. Warum das geschieht und ob Stress dabei eine Rolle spielt, ist unklar. Ruhe bewahren scheint aber als erste Hilfe durchaus sinnvoll zu sein.
Nach Auskunft der Barmer greifen viele Menschen erst zum Hörgerät, wenn der Hörverlust schon fortgeschritten ist. Foto: Bernd Weißbrod Die Bundesbürger greifen früher zum Hörgerät Beim Anpassen eines Hörgerätes spielt der Spiegel eine große Rolle. Allerdings lassen immer kleinere und leistungsfähigere Geräte die kosmetischen Bedenken oft schwinden.
Gerlind Schneider, Oberärztin an der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Jena. Foto: UKJ / Klinisches Medienzentrum Anfälligkeit für Alltagslärm ist individuell verschieden Lärm kann nicht nur zu Schwerhörigkeit führen, sondern auch zu Depressionen oder Herz-Kreislauf-Problemen. Gerade zu den Folgen von sogenanntem Umgebungslärm gibt es bisher wenig belastbare Zahlen, wie eine Expertin sagt. Viel hänge vom Einzelnen ab.
Hörgeräte ermöglichen auch bei beginnendem Hörverlust, uneingeschränkt am Leben teilnehmen zu können. Unbehandelt steigt bei Menschen mit Hörstörungen das Risiko, an Demenz zu erkranken. Foto: Arne Dedert dpa Bei beginnendem Hörverlust schnell untersuchen lassen Zuerst werden die hohen Töne nicht mehr wahrgenommen. Das kann dazu führen, dass sich Menschen in Gesellschaft nicht mehr wohl und überfordert fühlen. Bei einer nachlassendem Hörfähigkeit sollte deshalb umgehend ein Arzt aufgesucht werden.