Spaziergangs-Forscher freut sich über coronabedingten Trend

09.04.2020
Laufen ist gesund. Werden die Menschen auch nach der Corona-Krise vermehrt nach draußen gehen, um sich in der frischen Luft zu erholen und ihre Umgebung zu erkunden?
Auch ohne Hund liegen Spaziergänge zur Zeit im Trend. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Auch ohne Hund liegen Spaziergänge zur Zeit im Trend. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Leipzig (dpa) - Der Spaziergangs-Forscher Bertram Weisshaar (58) geht davon aus, dass der derzeitige coronabedingte Spazierengehen-Trend auch nach der Krise anhält. «In der Zukunft werden mehr Menschen spazieren gehen als in den letzten Jahren», sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Der Leipziger Spaziergangs-Forscher hofft daher, dass Gehwege auch in der Kommunalpolitik einen größeren Stellenwert bekommen - und sich die Verantwortlichen stärker für größere Parks und breitere Fußwege einsetzen. Es werde derzeit offenkundig, dass die Parks und die Wege für die Fußgänger oft zu klein und ungenügend seien, so Weisshaar.

Gerade an Ostern rechnet er mit vollen Spazierwegen in Parks. «Dann ist es reizvoll, mal am Stadtrand oder in unbekannten Stadtgebieten herumzustrolchen», empfiehlt Weisshaar. «Die Schönheit darf mal zweitrangig sein. Die Neugierde kann uns zeigen, wie die Stadt und die Umgebung wirklich sind», so der Buchautor, der geführte Wanderungen gestaltet.

Weisshaar beobachtet, dass aktuell mehr Menschen zu Fuß unterwegs seien als sonst. «Das freut mich.» Das Phänomen hat aus seiner Sicht zwei Ursachen: «Zum einen sind viele andere Freizeitaktivitäten derzeit gar nicht möglich. Zum anderen, ein bisschen poetischer: Wir sind ja alle so ein bisschen eingesperrt, und man erlebt das Rausgehen jetzt als viel bedeutungsvoller.»

Akademie Landpartie


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Chiasamen (unten r),getrocknete Gojibeeren und Granatapfelkerne (l) werden oft als Superfood vermarktet. Doch heimische Früchte sind oft ebenso gehaltvoll. Foto: Mohssen Assanimoghaddam Macht Superfood fit und gesund? Einige exotische Früchte und Pflanzen gelten als Heldinnen der gesunden Ernährung. Doch haben Lebensmittel wie Gojibeeren, Chiasamen und Granatapfel tatsächlich eine besondere Wirkung auf unsere Gesundheit?
Die Deutschen werden immer dicker - mit fatalen gesundheitlichen Folgen. Foto: dpa-infografik GmbH/dpa-infografik GmbH/dpa-Themendi/dpa So übergewichtig ist Deutschland Die Deutschen werden immer dicker - mit fatalen gesundheitlichen Folgen. Dagegen kann jeder Einzelne etwas tun, sagen Experten. Allerdings warnen sie auch: Damit allein ist es nicht getan.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat exzessives Online-Spielen in ihren Katalog der Krankheiten (ICD-11) aufgenommen. Foto: Lino Mirgeler/Symbolbild Online-Spielsucht jetzt offiziell als Krankheit anerkannt Es ist umstritten, aber die Weltgesundheitsorganisation erkennt Online-Spielsucht nun als Krankheit an. Sie will keinen Freizeitspaß verteufeln, sondern definiert klare Alarmzeichen für eine Sucht.
In Corona-Ambulanzen können sich Patienten testen lassen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Wichtige Informationen zum Coronavirus Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus steigt, fast alle Bundesländer haben inzwischen Nachweise gemeldet.