So können Kinder Schlagfertigkeit lernen

30.09.2021
Kritik kann nützliches Feedback geben, aber auch weh tun. Da geht es Kindern nicht anders als Erwachsenen. Was erstmal hilft ist eine schlagfertige Antwort. Doch wie darauf kommen?
Beim Humor-Workout in der Familie erzählt man sich lustige Alltagsbegebenheiten und macht Wortspiele. Die schönsten kommen dann in ein Humor-Tagebuch. Das trainiert Schlagfertigkeit. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn
Beim Humor-Workout in der Familie erzählt man sich lustige Alltagsbegebenheiten und macht Wortspiele. Die schönsten kommen dann in ein Humor-Tagebuch. Das trainiert Schlagfertigkeit. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Hamburg (dpa/tmn) - Hätte ich doch nur das oder das gesagt... Oft fällt einem erst im Nachhinein eine passende Antwort auf eine kritische Bemerkung ein. Dabei können schon Kinder Schlagfertigkeit erlernen. Es hilft, ein Humor-Tagebuch zu führen, rät Katrin Hansmeier vom Deutschen Institut für Humor in der Zeitschrift «Eltern family» (Ausgabe Oktober 2021).

Die Kommunikationstrainerin empfiehlt ein Humor-Workout in der Familie. Gute Antworten, Sprüche und Witze wandern in das Tagebuch - dann fallen sie einem bei nächster Gelegenheit auch ein. Besonders lustig sei, wenn Eltern und Kinder das Tagebuch zusammen führen. Dazu sich immer wieder witzige Alltagsgeschichten erzählen und Wortspiele machen. «Achtjährige lieben Wortspiele - und können sich auch schon selbst welche ausdenken», so die Expertin.

Profi Katrin Hansmeier nennt Beispiele, wie man kleine und große Kritiker verstummen oder zumindest erstaunen lässt. Mögliche Reaktionen auf:

- «Deine Schuhe sehen echt scheiße aus!»: «Sag das nicht meiner Mutter, die rastet aus.», «Die klaut mir wenigstens keiner.» oder «Schuhe können doch gar nicht sehen.»

- «Warum starrst du mich immer so an?»: «Mein Lieblingsvogel ist der STARR.», «Weil ich dachte, du wärst nett.» oder «Ich will mich beim "Tatort" bewerben. Als Leiche. Haha... verstehst du nicht, oder?»

- «Seine Mami nennt ihn Häschen ... hihi.»: «Ach wie süß, er sagt noch MAMI...», «Meinst du den Terminator, der mich immer von der Schule abholt?» oder «Ich nenn DICH gleich auch mal Häschen, aber Häschen in der Grube!»

© dpa-infocom, dpa:210930-99-428563/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer von anderen Gästen einen Kommentar kassiert, weil das eigene Kind im Café nicht still sitzt, sollte die Bemerkung ignorieren. Foto: Robert Schlesinger Als Eltern Kommentare wegstecken Fast alle Eltern haben es bereits erlebt: Gäste beschweren sich, weil die Kinder im Restaurant herumtoben. Wie sollten sie auf solche Zurechtweisungen am besten reagieren?
Followerzahl und Glaubwürdigkeit sind die wichtigsten Währungen bei «Getbadnews.de». In diesem Online-Spiel muss man sich als cleverer Manipulator beweisen und lernt dabei zugleich, wie Stimmungsmache im Internet funktioniert - und man möglichst nicht auf sie hereinfällt. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Getbadnews erklärt die Mechanismen der Stimmungsmache In sozialen Medien kann jeder seine Meinung kundtun. Diese an sich gute Möglichkeit muss man in einem Onlinespiel auf möglichst schäbige Weise ausnutzen. Das eigentliche Ziel ist aber ein anderes.
Kinder entdecken spielend die Welt. Sie prägen sich Bewegungs- und Koordinationsmuster ein und werden so geschickter. Foto: dpa Auf welche Arten Kinder spielen Einräumen, stapeln, sortieren - wichtige Fertigkeiten, wie räumliche Wahrnehmung und Geschicklichkeit, werden schon von klein auf durch Spielen erlernt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert über Spiel-Phasen in den unterschiedlichen Lebensjahren.
Manchmal sind sich Eltern unsicher, ob sie mit ihrer Erziehung richtig liegen. Dann können sie sich beraten lassen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Wann ist eine Erziehungsberatung sinnvoll? Eltern haben es oft nicht leicht. Manchmal kommt zu einem so schon stressigen Alltag auch noch die Kritik von Dritten hinzu. Und der Rat, eine Erziehungsberatung in Anspruch zu nehmen noch obendrauf. Ist das nicht übertrieben?