So gehen Kinder nach Ferienende wieder früh ins Bett

21.06.2019
In den Ferien dürfen auch jüngere Kinder schon mal etwas länger aufbleiben. Aber wie lässt sich verhindern, dass der Schlafrhythmus zu Schulbeginn gestört ist? Erziehungsexperten geben Tipps.
Nach den Ferien wollen Schulkinder oft nicht mehr pünktlich ins Bett. Foto: Jens Kalaene/dpa
Nach den Ferien wollen Schulkinder oft nicht mehr pünktlich ins Bett. Foto: Jens Kalaene/dpa

Fürth (dpa/tmn) - In den Ferien gehen es Eltern und Kinder meist lockerer an: Der Nachwuchs ist abends oft auf bis in die Puppen. Doch mit Schulbeginn heißt es wieder zeitig: «Ab ins Bett!» Was tun, wenn die Kinder da nicht mehr mitspielen?

«Gerade bei jüngeren Kindern sollten Eltern schon ein paar Tage bevor die Ferien enden das frühe Zubettgehen üben, damit die ganze Familie wieder in den Rhythmus kommt», empfiehlt Dorothea Jung von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Sonst kämen die Kleinen früh nicht aus dem Bett.

Älteren Kindern sollte man schon in einem Gespräch klarmachen, dass sie ihren Schlaf brauchen, wenn sie morgens um 6.00 Uhr fit sein müssen. Und wenn sie nicht hören, helfe nur fühlen.

«Das Kind kann selbst die Erfahrung machen, wie es ist, am Morgen unausgeschlafen zu sein», rät Jung zu einem Stückchen Gelassenheit. Man kenne das ja schließlich von sich selbst, dass man ebenfalls einige Tage nach dem Urlaub benötigt, um wieder in den Alltags-Rhythmus zu kommen.

Elternberatung der bke


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Fast jeder zweite Deutsche spielt auf Handy, Tablet oder Computer. Wenn der Spaß überhand nimmt oder gar zur Sucht wird, wird es problematisch. Foto: Oliver Berg Kontroverse um Online-Spielsucht Fast jeder zweite Deutsche spielt auf Handy, Tablet oder Computer. Doch wenn das Gedaddel überhand nimmt, wird es problematisch. Gibt es die Krankheit Online-Spielsucht? Die WHO löst eine Kontroverse aus.
Ein drei Monate alter Junge schläft im Arm seines Vaters. Sind die Eltern bezüglich der Schlafdauer unsicher, kann ein Tagebuch helfen. Foto: Patrick Pleul Ratlose Eltern: Schlaftagebuch kann Sicherheit geben Viele Eltern sind sich gerade bei unregelmäßigem Schlafverhalten nicht sicher: Stimmt der Schlafrhythmus meines Kindes? Hilfreich kann in solchen Fällen ein Tagebuch sein, in dem die genauen Zeiten aufgeführt werden.
Ist die Verschiebung eines Pauschalreisefluges für Passagiere mit Kleinkind unzumutbar, muss der Reiseveranstalter die Kosten für die Umbuchung tragen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Für Reisende mit Kind ist Flugverschiebung nicht zumutbar Eine Flugreise mit einem Kleinkind ist eine besondere Herausforderung. Verschiebt der Reiseveranstalter einen Flug um viele Stunden ist die Zumutbarkeit erreicht. Das entschied das Landgericht Hannover und gab einer Klägerin recht.
Am Abend noch im gleißenden Licht des Smartphone-Displays: Ob das gut für den Schlaf ist? Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Ist Blaues Licht Schlafräuber oder harmloser Reiz? Viele Smartphones und Notebooks bieten inzwischen die Möglichkeit, den Blaulichtanteil im Display zugunsten eines wärmeren Farbspektrums zu reduzieren. Das soll den Schlaf verbessern. Ist da was dran?