So behält Spargel seine Farbe beim Kochen

20.04.2018
Jetzt beginnt die Spargelzeit. Ob klassisch, mit Sauce Hollandaise oder im Salat, das heimische Königsgemüse ist sehr vielseitig. Ein paar Tipps, wie das Edelgemüse richtig gegart wird:
Ein Spritzer Zitronensaft im Kochwasser sorgt dafür, dass weißer Spargel weiß bleibt. Foto: Kai Remmers
Ein Spritzer Zitronensaft im Kochwasser sorgt dafür, dass weißer Spargel weiß bleibt. Foto: Kai Remmers

München (dpa/tmn) - Spargel verliert beim Kochen etwas von seiner Farbe. Durch etwas Zitronensaft im Sud lässt sich das vermeiden. Grüner Spargel bleibt grün, wenn er nach dem Kochen schnell in Eiswasser abgeschreckt wird, rät der Bayerische Bauernverband.

Um matschige Spargelköpfe zu vermeiden, sind spezielle Spargeltöpfe mit Siebeinsatz praktisch. In ihnen können die Spargelstangen aufrecht stehend gegart werden. Das Wasser sollte nur zwei Drittel der Stangen bedecken, so dass die Spargelspitzen bei geschlossenem Deckel im Wasserdampf garen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa Königliches Gemüse mal anders: Spargel in Pesto und Knödeln Die Freude ist groß, wenn es heißt: Spargelzeit. Nährstoffreich und kalorienarm, findet das edle Gemüse von Jahr zu Jahr seinen Weg auf unsere Teller. Und: Es schmeckt längst nicht nur zu Sauce Hollandaise und Kartoffeln.
Schälen muss sein: Wegschmeißen muss man die Spargelreste aber nicht, sondern kann sie auskochen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Aus Spargelschalen einen Fond kochen Die Spargelzeit hat begonnen. Wer das voll auskosten möchte, bringt nicht nur die zarten Stangen auf den Teller. Auch die Schalen können noch einem Spargelgericht dienen.
Spargel satt - jetzt ist Saison. Foto: Sven Hoppe Als Suppe oder Sud: Spargelschalen sinnvoll verwenden Es ist Spargelzeit, die Vielfalt der Gerichte ist groß. Das Gemüse eignet sich zum Beispiel für eine schmackhafte Suppe. Auch Schalen und Spargelreste lassen sich dazu verwenden.
Der Puffer wird durch die Spargel-Stückchen schön saftig und erhält durch das dunkle Mehl eine nussige Note. Foto: Dagmar Freifrau von Cramm/VSSE e.V./dpa-tmn Angespargelt und aufgespießt: Neues von der Stange Ob weiß, grün oder violett - Liebhaber des edelsten aller Gemüse können sich freuen. Sie erwartet in dieser Saison der Power-Spargel! Warum das so ist und wieso er quietschen muss, erklärt der Stangen-Check.