SKFM Prüm e.V.

~ km Kalvarienbergstr. 4, 54595 Prüm
Auf einen Blick: SKFM Prüm e.V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Prüm, Kalvarienbergstr. 4. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist SKFM Prüm e.V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Pflege- und Sozialdienste, Kirchen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06551980887. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.skfm.bistum-trier.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (6819) Alle anzeigen
Wegen geschlossener Schwimmbäder rechnet die DLRG in diesem Sommer mit mehr Badetoten als in den vergangenen Jahren. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa DLRG befürchtet mehr Badetote Viele Menschen können nicht sicher schwimmen, das ist bekannt. Das Problem könnte nun durch die Corona-Krise verschärft werden, sind sich DLRG und eine berühmte frühere Weltklasse-Schwimmerin einig.
Das RKI schätzt Bluthochdruck als Risikofaktor bei einer Covid-19-Erkrankung ein. Da das Risiko aber auch mit dem Alter steigt, könnte eine erhöhte Bluthochdruck-Rate auch von der Alterskohorte abhängen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa Was über Covid-19-Risikogruppen bekannt ist In der Corona-Pandemie gelten Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen als Risikogruppen. Doch welche Erkrankungen sind genau gemeint? Fachgesellschaften raten von einer pauschalen Einteilung ab.
Wer Nierenprobleme hat, sollte auch den Blutzucker unter die Lupe nehmen lassen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Diabetes und Nierenprobleme hängen oft zusammen In Folge eines Diabetes kann die Niere Schaden nehmen. Um das zu vermeiden, raten Fachleute zu bestimmten Untersuchungen - und eventuell zu Veränderungen des Lebensstils.
Nagellackentferner auf der Haut anzünden oder auf fahrende Züge klettern: Im Internet werden Kinder und Jugendliche mitunter zu gefährlichen Challenges angestiftet. Foto: Armin Weigel/dpa Jugendschützer warnen vor gefährlichen Mutproben im Netz Für Mutproben waren Kinder und Jugendliche wohl schon immer empfänglich. Dass diese richtig gefährlich werden können, gilt auch für Challenges aus dem Netz. Darauf machen Jugendschützer aufmerksam.