Artur Davignon

Sanitätshaus MKC GmbH Filiale Cottbus Frau Steinborn

~ km Karl-Liebknecht-Str. 17, 03046 Cottbus-Stadtmitte

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 18:00
Dienstag: 09:00 - 18:00
Mittwoch: 09:00 - 16:00
Donnerstag: 09:00 - 18:00
Freitag: 09:00 - 15:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Sanitätshaus MKC GmbH Filiale Cottbus Frau Steinborn finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Cottbus, Karl-Liebknecht-Str. 17. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Sanitätshaus MKC GmbH Filiale Cottbus Frau Steinborn eingetragen unter der Branchenbezeichnung: orthopädische Artikel, Drogerien / Drogeriemärkte.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 03554947194.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (10) Alle anzeigen
Hammel Pantoffelmarkt ~ km Krennewitzer Str. 2, 03044 Cottbus-Schmellwitz
Passende Berichte (2958) Alle anzeigen
Vom 19. bis zum 28. Januar 2018 findet in Berlin die Grüne Woche statt. Foto: Wolfgang Kumm/dpa Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche Auf der Suche nach neue Geschmacksreizen ist die Nahrungsbranche erfindungsreich. Jetzt soll Krabbeltieren der Durchbruch in deutschen Küchen gelingen.
Gebackene Bohnen? Die kennen viele vor allem vom typischen englischen Frühstück. Foto: Andrea Warnecke/dpa Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf Zu einem deftigen englischen Frühstück gehören Baked Beans einfach dazu. Und sonst? In der Küche Südafrikas werden sie zum Beispiel häufig verwendet - kein «Chakalaka» ohne eine Dose gebackene Bohnen.
Kleine Kinder sollten keine Realityshows schauen. Ältere Kinder sollten die Formate nur in Begleitung ansehen. Foto: Arne Dedert/dpa Kinder sollten Realityshows nicht alleine gucken Bei Kindern sind Realityshows beliebt. Alleine sollten jedoch auch ältere Kinder nicht vor dem Fernseher sitzen. Das Konzept der Sendungen beruht darauf den Zuschauer zum Voyeur zu machen. Eltern sollten dies im Gespräch mit dem Nachwuchs kritisch hinterfragen.
Es wird angenommen, dass die Grippe im März 1918 zuerst Schüler und Soldaten in Kansas, USA, erfasste. Mit Truppenbewegungen soll sich das Virus ausgebreitet haben. Foto: Library Of Congress/Harris & Ewing via Library of Congress/AP/dpa Blaue Haut, schneller Tod: Die Spanische Grippe wird 100 Sie war schnell, ansteckend, tödlich: Die Spanische Grippe traf die Menschen ab 1918 so hart wie keine andere Pandemie der Moderne. Wie konnte das passieren? Und sind wir heute vor derartigen Seuchen gefeit?