Ruean Anocha traditionelle Thaimassage Berglicht ; nähe Trier, Thalfang, Morbach

Ruean@noscha Thai Massage

~ km Auf der Rohrbach 1 a, 54426 Berglicht
Auf einen Blick: Ruean@noscha Thai Massage finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Berglicht, Auf der Rohrbach 1 a. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Ruean@noscha Thai Massage eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Krankengymnasten und Masseure.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06504954098.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Passende Berichte (6558) Alle anzeigen
Sauer macht lustig: Rhabarber ist ein Klassiker etwa auf dem Kuchen oder zusammen mit Erdbeeren als Konfitüre. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Mit Milch schmeckt Rhabarber weniger sauer Die Freiland-Ernte von Rhabarber läuft gerade auf Hochtouren. Das Gemüse verleiht süßen Kuchen und Desserts eine säuerliche Note. Soll es weniger sauer sein, kommen Milchprodukte ins Spiel.
Virologen gehen davon aus, dass der Immunschutz nach der Corona-Infektion ein bis zwei Jahre anhält. Foto: Peter Steffen/dpa Experten: Nach Corona-Infektion wahrscheinlich vorerst immun Mit Hochdruck wird an Sars-CoV-2 geforscht. Erst seit einigen Monaten ist das Virus da - viel ist bisher nicht bekannt. Dass Menschen nach überstandener Ansteckung erst einmal immun sind, ist Experten zufolge jedoch wahrscheinlich.
Bundesernährungsministerin Julia Klöckner zieht eine Zwischenbilanz: Zusagen für weniger Zucker in Fertigprodukten wirken. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Nach Zusagen: Enthalten Fertigprodukte jetzt weniger Zucker? Weniger Salz in Tiefkühlpizzen, weniger Zucker im Kinder-Müsli: Um bei «Dickmachern» gegenzusteuern, will die Bundesregierung Hersteller zu freiwilligen Umstellungen bewegen. Hat sich da schon was getan?
Wer im Homeoffice ist und auch noch Kinder betreut, hat wenig Zeit zum Kochen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Rezepte für die ganze Familie Arbeiten, Kinder betreuen und ziemlich viel kochen: So sieht der Alltag jetzt bei vielen aus. Gefragt sind vor allem einfache Gerichte.