Rassismus kindgerecht erklärt

31.07.2020
Es ist nicht so ganz einfach Kindern zu erklären, warum Rassismus so gefährlich ist und welche schlimmen Folgen Rassismus haben kann. Es gibt Seiten, die Eltern mit Beispielen dabei helfen.
Auf klick-tipps.net gibt es Kinderseiten, die erklären, was Rassismus ist und wo Diskriminierung anfängt. Foto: Klick-Tipps/dpa-tmn
Auf klick-tipps.net gibt es Kinderseiten, die erklären, was Rassismus ist und wo Diskriminierung anfängt. Foto: Klick-Tipps/dpa-tmn

Mainz (dpa/tmn) - Viele Kinder sind sich unsicher, was Rassismus eigentlich bedeutet? Um das Thema für sie verständlicher zu machen und Eltern sowie pädagogische Fachkräfte bei Erklärungs-Ansätzen zu unterstützen, hat klick-tipps.net Kinderseiten ausgewählt, die Fragen behandeln, was genau Rassismus ist, wo Diskriminierung anfängt und was die Bewegung «Black Lives Matter» ändern will.

Wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion benachteiligt oder schlecht behandelt werden, erklärt die Seite logo! in einem kindgerechten Video.

Weltweit gehen Menschen immer wieder auf die Straße und demonstrieren gegen Rassismus. Unter dem Hashtag #BlackLivesMatter sprechen in sozialen Netzwerken viele Menschen ihre Solidarität aus. Auslöser für diese Proteste ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd. Kinder
erfahren mehr zum Hintergrund der Proteste im kindernetz.de.

Die Seitenstark-Kinderseiten erklären in einer Sammlung, was gleiche Rechte bedeuten und erläutern, warum die Gegenwart auch immer mit der Vergangenheit zusammenhängt.

© dpa-infocom, dpa:200730-99-981381/2

klick-tipps.net/rassismus

logo!

kindernetz.de

seitenstark.de


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kindgerecht? Im Netz gibt es zahlreiche Angebote, die Eltern und Kindern den Weg weisen. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Orientierung im WWW - Kindern den Weg ins Netz weisen Shopping, Unterhaltung, Informationen - im Internet sind unzählige Angebote abrufbar. Darunter ist aber auch vieles, das für Kinder nicht geeignet ist. Gut, dass es Angebote gibt, die Kindern und Eltern den Weg zu passenden Webseiten zeigen.
Wer nicht gerade mit moderner Elektronik groß geworden ist, braucht manchmal etwas Hilfe, um sich in den Details von Internet, Apps und Co. auszukennen. Foto: Sebastian Gollnow Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden Soziale Netzwerke, Fake News und Fallen beim Online-Shopping: Das Internet, Smartphone und Apps stellen Einsteiger vor manche Herausforderung. Wer die ersten Schritte nicht allein und unvorbereitet machen will, braucht also Hilfe. Aber wo gibt es die?
Von grausamen Ereignissen erfahren ältere Kinder oft aus dem Internet. Eltern sollten sie dann aber rigoros vor kursierenden Bildern und Videos schützen. Foto: Barbora Prekopova Was Eltern nach dem Anschlag tun können Mit Kindern über den Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zu reden, ist eine schwierige Sache. Viele Eltern dürften sich fragen: Sollen sie das Thema ansprechen? Und wenn ja, wie?
Vor allem für Kinder sind Nachrichten wie die vom Anschlag in Nizza schwer zu verstehen. Umso wichtiger sind Gespräche und geeignete Kindernachrichten. Foto: Olivier Anrigo Mit Kindern über Ängste sprechen: Bilder aus Nizza Von Nachrichten aus Nizza können Eltern ihre Kinder derzeit kaum fern halten. Umso wichtiger ist es, mit dem Nachwuchs über die Anschläge zu sprechen und beispielsweise Kindernachrichten zu hören oder zu schauen.