Pollenallergiker sollten vor dem Schlafengehen Haare waschen

15.04.2016
Eine Pollenallergie ist nicht nur tagsüber lästig. Nachts werden Betroffene häufig vom vielen Niesen, Schniefen und einer juckenden Nase vom Schlafen abgehalten. Was dagegen hilft:
Bei einer abendlichen Haarwäsche werden Pollen weggespült - so können Allergiker nachts besser durchschlafen. Foto: Patrick Pleul
Bei einer abendlichen Haarwäsche werden Pollen weggespült - so können Allergiker nachts besser durchschlafen. Foto: Patrick Pleul

Mönchengladbach (dpa/tmn) - Pollenallergiker duschen sich am besten vor dem Schlafengehen ab - das gilt vor allem für die Haare. So sorgen keine hängen gebliebenen Pollen in der Nacht für allergische Reaktionen.

Außerdem sollten Betroffene die am Tag getragene Kleidung außerhalb des Schlafzimmers ausziehen. Dann bleiben die Pollen draußen, und man kann ruhiger schlafen. Darauf weist der Deutsche Allergie- und Asthmabund in seiner Zeitschrift «Allergie konkret» (Ausgabe 1/2016) hin.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Fit genug für ein bisschen Fitness? Wer kürzlich krank war, sollte sich sportlich nicht überfordern. Foto: Christin Klose Richtig auskurieren: Mit Erkältung besser nicht zum Sport Mit den warmen Temperaturen steigt bei vielen Menschen auch der Drang nach Bewegung. Wer sich allerdings mit einer Erkältung rumplagt, der sollte es nicht übertreiben.
Ein Sonnenbad sollte anfangs nicht zu lange dauern. Foto: Patrick Seeger/dpa Gefährliche Frühlingssonne: So schützen Sie Ihre Haut Endlich Frühling. Endlich Sonne. Viele Menschen nutzen das schöne Wetter, um Wärme und Licht zu tanken. Gleich den ganzen Tag ungeschützt in der Sonne zu baden, ist allerdings keine gute Idee. Sonnenbrand-Gefahr!
Auch Frühlingssonne hat strahlkraft. Deshalb ist Sonnenschutz wichtig. Foto: Wolfgang Kumm Jetzt an Sonnenschutz denken: UV-Index als Orientierung Kaum lockt die Sonne, sieht man die ersten Menschen mit einem Sonnenbrand. Denn häufig wird die Strahlkraft der Frühlingssonne unterschätzt. Wichtig ist es deshalb, entsprechend vorzusorgen.
Wetterfühlige Menschen leiden häufig unter Kopfweh. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Was bei wetterbedingten Kopfschmerzen hilft Auf einen Wetterumschwung reagieren manche Menschen empfindlich. Sie klagen über starke Kopfschmerzen. Betroffene können vorbeugen, damit die nächste Wetterkapriole nicht wieder zur Schmerzfalle wird.