Polizei warnt vor Blanko-Attesten gegen Masken-Pflicht

21.08.2020
Wer in Deutschland mit Bus oder Bahn unterwegs ist, muss eine Mund-Nasen-Maske tragen. Ausnahmen gibt es bei gesundheitlichen Einschränkungen. Die Bundespolizei warnt jedoch davor, sich einfach ein Attest selbst auszufüllen.
In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben. Ein selbstausgefülltes Online-Attest befreit Bürger nicht von dieser Pflicht. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
In öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben. Ein selbstausgefülltes Online-Attest befreit Bürger nicht von dieser Pflicht. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Münster (dpa) - Die Bundespolizei weist darauf hin, dass ein selbstausgefülltes Attest aus dem Internet nicht von der Pflicht befreit, an Bahnhöfen und in Bussen und Bahnen eine Maske zu tragen. Immer wieder legten Menschen bei Verstößen Online-Atteste vor, die sie angeblich von der Pflicht befreiten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, teilte die Bundespolizeiinspektion Münster mit.

Ein Arzt habe das Blanko-Attest auf seiner Homepage angeboten, Nutzer hätten ihm zufolge nur ihren Namen und ihre Adresse eintragen müssen. Dem widerspricht die Polizei: Mit dem Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse mache man sich strafbar. Dazu komme eine Anzeige, da Mund und Nase nicht bedeckt seien.

© dpa-infocom, dpa:200821-99-250713/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Wann kleine Kinder Maske tragen müssen, ist nicht bundeseinheitlich geregelt. Meistens kommen Kinder unter sechs Jahren aber ohne Maske aus. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn Ab welchem Alter gilt für Kinder die Maskenpflicht? In allen Bundesländern gelten inzwischen Verordnungen, die eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel vorsehen. Doch wann müssen Kinder die Maske tragen?
Nach monatelanger Corona-Pause und den Sommerferien hat der Schulalltag in weiteren Bundesländern wieder begonnen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Schulstart in drei weiteren Bundesländern Das Experiment Schulstart in Corona-Zeiten geht weiter. Mitten in der Sommerhitze hat in drei weiteren Bundesländern das neue Schuljahr begonnen. Die Debatte, ob die Hygieneregeln an den Schulen ausreichen werden, hält an. Vor allem die Masken-Frage bleibt umstritten.
Vor allem an heißen Tagen empfinden viele Menschen die Mund-Nasen-Bedeckung als störend. Foto: Kirsten Neumann/dpa-tmn Corona-Schutz: Tipps zum Masken-Tragen im Sommer Experten empfehlen die Mund-Nasen-Bedeckung als Schutz vor einer Corona-Infektion. Doch gerade an warmen Tagen können Masken lästig werden. Was hilft?
Zu häufig wird der Mund-Nasen-Schutz unter der Nase getragen. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa Warum der Mensch oft ein Problem mit seiner Nase hat Mund und Nase bedecken - eine der ersten Regeln im Kampf gegen Corona klingt für viele Menschen so einfach zu befolgen. Einige wehren sich dagegen auf der Straße. Andere irgendwo dazwischen scheinen einen Konflikt mit Nase und Maske auszutragen. Woran könnte das liegen?