Mit den Enkeln in Erinnerungen schwelgen

21.12.2018
Früher war alles anders. Dass auch die Großeltern einmal Kinder waren, ist für die Enkel kaum vorstellbar. Wer mit ihnen in alten Fotoalben blättert, bietet ihnen eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit.
Wie war das, als Oma und Opa klein waren? Kinder interessieren sich für die Vergangenheit und besonders für die Kindheit der Großeltern. Foto: Jan Woitas
Wie war das, als Oma und Opa klein waren? Kinder interessieren sich für die Vergangenheit und besonders für die Kindheit der Großeltern. Foto: Jan Woitas

Köln (dpa/tmn) - Es gab maximal ein Telefon pro Haushalt. Im Fernsehen liefen nur ein paar Programme. Und neue Kleider gab es nicht mal eben so, sondern zu besonderen Anlässen wie dem eigenen Geburtstag.

Die Kindheit heutiger Großeltern verlief in vielerlei Hinsicht anders als die der Enkel. Warum nicht mal einen Tag davon erzählen und in Fotoalben blättern? «Je nach Alter finden die Enkel das interessanter, als man vielleicht denkt», sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Sie rät, ein kleines Projekt daraus zu machen. «Vielleicht gibt es auch in der Nähe ein Museum mit Alltagsgegenständen, oder man besorgt Bilderbücher oder einen Film zu dem Thema.»


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Begeisterung für neu gekauftes Spielzeug hält oft nicht lange an - besser gemeinsam mit den Enkeln basteln. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Mit Oma und Opa Spielzeug selbst basteln Spielzeug ist oft teuer. Es landet schnell in der Ecke und wird zum Staubfänger. Warum nicht öfter mal etwas basteln? Großeltern sorgen so für kreative Beschäftigung und gemeinsames Spiel mit den Enkeln.
Wenn Kinder mit ihren Großeltern keine Zeit mehr verbringen möchten, sollten sie behutsam nach dem Grund fragen. Foto: Julian Stratenschulte Was tun, wenn Enkel lieber bei den Eltern sind? Eigentlich sollten Kinder gerne Oma und Opa besuchen. Immerhin ist es eine schöne Abwechslung vom Alltag mit den Eltern. Aber manchmal fühlt sich der Nachwuchs doch eher zu Mama und Papa hingezogen. Dann gilt es, besonders rücksichtsvoll damit umzugehen.
Großeltern können sich mit den Enkeln per Chat austauschen. Foto: Lino Mirgeler/dpa Großeltern sollten Chatten lernen Für Oma und Opa ist «neumodischer Kram» wichtig. Vor allem, wenn es um den Kontakt zu ihren Enkeln geht. Denn die schreiben keine Briefe, sie chatten.
Großeltern sollten beim Lösen der Hausaufggaben ihre Enkel partnerschaftlich unterstützen. Footo: Andreas Arnold Foto: Andreas Arnold Matheaufgaben auf eigenem Blatt lösen Wenn Oma und Opa mit den Enkeln an den Schulaufgaben sitzen, prallen zwei Welten aufeinander. Das geht nicht immer gut. Aber wie können Großeltern den Nachwuchs beim Lernen unterstützen?