Medizinisches Zentrum pro familia GmbH

~ km Mainzer Str. 106, 66121 Saarbrücken-St Johann

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 16:15
Dienstag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 16:15
Mittwoch: 08:00 - 12:00, 13:00 - 16:15
Donnerstag: 08:00 - 12:00, 13:00 - 16:15
Freitag: 08:00 - 13:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 12:00 Uhr)
Auf einen Blick: Medizinisches Zentrum pro familia GmbH finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarbrücken, Mainzer Str. 106. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Medizinisches Zentrum pro familia GmbH eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Pflege- und Sozialdienste, Verbände, Interessenvertretungen.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 068196817676. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.profamilia.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (45) Alle anzeigen
Passende Berichte (6539) Alle anzeigen
Geburt ohne Partner: Worauf Frauen jetzt vertrauen können Das Coronavirus verändert auch die Geburtshilfe. In einigen Kliniken dürfen Väter im Kreißsaal nicht mehr mit dabei sein. Was bedeutet das für Schwangere und wie können sie sich darauf vorbereiten?
Bitte mal weit aufmachen? Auf nicht notwendige Besuche beim Zahnarzt verzichten Patienten in Corona-Zeiten besser. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Auf nicht notwendige Zahnarztbesuche verzichten Der Zahn schmerzt höllisch. Klar, das muss behandelt werden. Doch wie sieht es mit Vorsorgeuntersuchungen aus? Und was ist, wenn man Symptome hat, die vielleicht auf Covid-19 schließen lassen?
Salz ist wichtig für den Körper - mehr als ein Teelöffel am Tag sollte es aber nicht sein. Foto: Robert Günther/dpa-tmn Sparsam salzen schont den Blutdruck Speisesalz ist lebenswichtig – allerdings in der richtigen Dosierung. Denn zu viel Salz kann Herz und Kreislauf schaden.
Autsch! Rückenschmerzen können von einem Bandscheibenvorfall herrühren - wichtig ist es dann, trotzdem aktiv zu bleiben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Rückenschmerzen: Trotz Bandscheibenvorfall aktiv bleiben Rückenschmerzen kennt fast jeder. Ursache kann ein Bandscheibenvorfall sein. Was dann?