Leichte Neigung simuliert Luftwiderstand

14.10.2020
Im Herbst und Winter dürften viele das Laufband einer kalten und nassen Waldrunde vorziehen. Mit einem Trick lässt sich dabei auch ein wenig Outdoor-Feeling nach drinnen holen.
Ein Prozent Neigung des Laufbands entspricht ungefähr dem spürbaren Luftwiderstand bei einem Lauftempo von 10 km/h im Freien. Foto: Marius Becker/dpa-tmn
Ein Prozent Neigung des Laufbands entspricht ungefähr dem spürbaren Luftwiderstand bei einem Lauftempo von 10 km/h im Freien. Foto: Marius Becker/dpa-tmn

Hamburg (dpa/tmn) - Auf dem Laufband stören weder Wind noch Regen. Der leichte Luftwiderstand, gegen den Läuferinnen und Läufer in der Natur stets anrennen, lässt sich allerdings auf dem Gerät zumindest simulieren, berichtet die Zeitschrift «Fit for Fun» (Ausgabe 11/20). Dafür stellt man die Neigung des Laufbands auf ein Prozent ein. Das entspricht demnach in etwa dem Luftwiderstand, der im Freien bei einer Laufgeschwindigkeit von 10 km/h zu spüren ist.

Außerdem zu beachten: Auf dem Laufband fehlt kühlender Wind. Folglich schwitzt man mehr, als wenn man draußen unterwegs wäre. Aus dem Grund sei regelmäßiges Trinken wichtig. Als Richtschnur empfiehlt sich mindestens ein halber Liter pro Stunde auf dem Laufband.

Das Laufband sorgt zu einem gewissen Grad für eine Dämpfung beim Joggen. Stark dämpfende Straßenlaufschuhe sind darum für das Training auf dem Gerät nicht ideal, berichtet «Fit for Fun» und empfiehlt stattdessen leichte Schuhe mit wenig Sprengung.

© dpa-infocom, dpa:201014-99-940831/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Hip-Hop und Breakdance: Peter «PetAir» Sowinski hat auf der Fibo seine Breakletics vorgestellt. Foto: Henning Kaiser/dpa-tmn Beim Tanzen kommt die Fitness von allein Sport wird häufig als Mittel zum Zweck angepriesen: Er hält gesund und macht fit. Bewegung kann aber auch einfach Spaß machen - vor allem, wenn zu Musik getanzt wird.
Um Knieprobleme beim Laufen zu vermeiden, sollten Hobbysportler auf das richtige Schuhwerk achten. Auch eine Untersuchung durch einen Orthopäden könnte sinnvoll sein. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Wie man ein Läuferknie vermeidet Manchmal sind die Muskeln zu schwach, manchmal liegt es an einer Fehlstellung der Füße - und manchmal sind es ausgelatschte Schuhe. Ein Läuferknie kann viele Ursachen haben. Was hilft?
Laufsportler sollten an heißen Tagen nur morgens oder abends joggen. Foto: Peter Steffen Darf ich bei der Hitze noch draußen Sport treiben? Viele wollen auch bei sommerlicher Hitze nicht auf ihr tägliches Workout verzichten. Doch die Temperaturen allein sind nicht das Problem für den Kreislauf. Worauf sollten Freizeitsportler achten?
Laufen ist gut - für das Herz, den Kreislauf, das Wohlbefinden. Wer sich überwindet, tut sich einen Gefallen. Foto: Christin Klose Vom Nicht-Läufer zum Läufer werden Den guten Vorsätzen steht bei vielen der Schweinehund im Weg. Ihn sollte man gut pflegen - und sich gar nicht erst irgendetwas vornehmen, rät der Buchautor und passionierte Läufer Achim Achilles. Stattdessen schließt man besser einen Vertrag mit sich selbst.