Kirchliche Sozialstation Saarlouis-Saarwellingen e.V.

~ km Donatusstr. 36, 66740 Saarlouis-Roden

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 16:30
Dienstag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 16:30
Mittwoch: 08:00 - 12:30, 13:30 - 16:30
Donnerstag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 16:30
Freitag: 08:00 - 12:30, 13:30 - 14:30
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Jetzt geöffnet (bis 12:30 Uhr)
Auf einen Blick: Kirchliche Sozialstation Saarlouis-Saarwellingen e.V. finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Saarlouis, Donatusstr. 36. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Kirchliche Sozialstation Saarlouis-Saarwellingen e.V. eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Pflege- und Sozialdienste.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 0683191950. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.sozialstation-saarlouis.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (6) Alle anzeigen
Passende Berichte (5560) Alle anzeigen
Schmerzende Eierstöcke nach der letzten Regel sind kein Grund zu Sorge. Foto: Diagentur Eierstöcke können auch nach der letzten Regel noch schmerzen Die Wechseljahre sind ein meist mehrere Jahre andauernder hormoneller Umbauprozess. In dieser Zeit, auch nach der letzten Regelblutung, können sich die Eierstöcke durch Schmerzen noch immer bemerkbar machen.
Pflegekassen erstatten Betroffenen mit anerkanntem Pflegegrad bis zu 40 Euro pro Monat für bestimmte Pflegehilfsmittel. Dazu gehören auch Hygiene-Artikel wie Desinfektionsmittel. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Pflegekassen zahlen monatlich für Hygieneartikel Für Pflegebedürftige ist Hygiene enorm wichtig. Um Anreize zu schaffen, übernehmen die Versicherungsträger die Artikel-Kosten. Zuvor müssen die Betroffenen aber selber aktiv werden.
Petra Lichtblau, Lasertherapeutin und Heilpraktikerin, entfernt ein Tattoo. Foto: Carsten Koall/dpa Tattoo-Entfernung bald ein echter Luxus? Der Name vom Ex muss weg oder das Arschgeweih ist peinlich: Es gibt viele Gründe, ein Tattoo entfernen zu lassen. Die Prozedur ist schon jetzt teuer und langwierig. Doch das Entfernen könnte bald zum echten Luxus werden.
Geschirr liegt in einer Küche zum Abwasch bereit. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration Kindern nicht nur ungeliebte Jobs geben Kinder haben ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl. Aus diesem Grund sind sie im Grunde gerne bereit regelmäßig kleinere Aufgaben im Haushalt zu erledigen. Ihnen ist jedoch wichtig, dass unbeliebte Jobs nicht immer nur an ihnen hängen bleiben.