Dr. med. Christian Merziglod Facharzt für Innere Medizin

~ km Petrusstr. 4, 54292 Trier-Trier-Nord

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 14:00, 15:00 - 18:00
Dienstag: 08:00 - 14:00, 15:00 - 17:00
Mittwoch: 08:00 - 13:00
Donnerstag: 08:00 - 14:00, 15:00 - 18:00
Freitag: 08:00 - 16:00
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Dr. med. Christian Merziglod Facharzt für Innere Medizin finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Petrusstr. 4. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Dr. med. Christian Merziglod Facharzt für Innere Medizin eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Internisten.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 065125079.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (17) Alle anzeigen
Passende Berichte (5829) Alle anzeigen
Es geht wieder los: Wenn die Tage kürzer und kälter werden, beginnt die Erkältungssaison. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Gut gewappnet durch die Erkältungssaison Mit den nasskalten Tagen beginnt die Erkältungssaison. Gegen den Schnupfen hilft nur Auskurieren - und doch entscheiden sich viele eher fürs «Erkältungsdoping». Das kann gefährlich werden.
Meeresfische enthalten im Gegensatz zu Süßwasserfischen viel Jod. Foto: Manuela Rüther/dpa-tmn Warum das Fischessen so gesund ist Mal ein paar Fischstäbchen herunterschlingen - dazu können sich noch einige durchringen. Für mehr Fisch reicht es aber oft nicht. Dabei haben es die Meerestiere in sich, vor allem fettreiche Arten.
Naturbelassene Lebensmittel sind immer noch am gesündesten. Bei Mikrowellen-Essen mit vielen "E" sollte man kritisch bleiben. Foto: Christin Klose/dpa-tmn/dpa Vernünftig essen mit dem E-Trick Selbst scheinbar simple Lebensmittel haben oft erstaunlich lange Zutatenlisten. Wer sich gut ernähren will, sollte besser genau hinschauen.
Kartoffelklöße mit einer würzigen Speck-Zwiebel-Füllung - das sind Kroppkakor. Sie sind auch die Lieblingsspeise des schwedischen Königs Carl Gustaf. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn Schwedische Küche ist allererste Sahne Schweden kochen am liebsten mit dem, was Wälder, Seen und Felder so hergeben. Aber egal, wie kompliziert oder easy sie Fisch, Hack und Wild zubereiten - Kräuter müssen rein, und cremig muss alles sein.