Im Alltag für die erste Wandertour des Jahres trainieren

15.02.2019
Im Frühjahr beginnt die Wanderzeit. Wer sich dann wieder auf Bergtour begeben möchte, sorgt am besten für die benötigte Fitness. Hier hilft schon ein kleines Bewegungsprogramm für den Alltag.
Balance ist wichtig: Für solche Momente können Wanderer vorab im Alltag trainieren - auf Bürgersteigkanten etwa. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Balance ist wichtig: Für solche Momente können Wanderer vorab im Alltag trainieren - auf Bürgersteigkanten etwa. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Stuttgart (dpa/tmn) - Auf ihre erste Tour nach dem Winter sollten sich Hobbywanderer gut vorbereiten. Es schadet nicht, dazu ins Fitnessstudio oder zum Joggen in den Park zu gehen, aber manches Training lässt sich auch gut in den Alltag integrieren, schreibt die Zeitschrift «Outdoor» (Ausgabe 3/2019).

Wanderer können auf dem Weg zur Arbeit zum Beispiel eine Station früher als sonst aus dem Bus steigen, Fahrrad statt Auto fahren oder lieber die Treppen als den Aufzug nehmen. Auf Bürgersteigkanten und liegenden Baumstämmen zu balancieren stärkt Gleichgewichtssinn und Trittsicherheit.

Krafttraining kann Wanderern ebenfalls helfen, weil es die Bänder und Gelenke stabilisiert und so das Verletzungsrisiko senkt. Dafür müssen Wanderer aber tatsächlich ein Fitnesstudio aufsuchen oder andere Sportarten ausüben: Bouldern zum Beispiel sorgt den Angaben zufolge für mehr Kraft und verbessert die Beweglichkeit und Koordination.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Zur Ruhe kommen - mit Meeresrauschen im Hintergrund funktioniert das besonders gut. Foto: Tui Endlich entspannt: Mit Yoga-Reisen raus aus dem Alltag Yoga, das hat mittlerweile fast schon jeder einmal ausprobiert. Wem es gefällt, der kann sich auf speziellen Reisen ganz den verschiedenen Übungen verschreiben. Anbieter gibt es viele.
Das geht in die Oberschenkel: Beim Wandsitzen wird die Position so lange wie möglich gehalten. Das ist ein gutes Training, denn die Beine werden beim Skifahren besonders gefordert. Foto: Christin Klose Fünf Last-Minute-Trainingstipps für den Skiurlaub Die Ski sind gewachst, die Ausrüstung steht bereit - der Skiurlaub naht. Aber: Die Ausdauer war schon besser, die Wade zwickt. Damit der Skispaß nicht frühzeitig endet, sollte man sich auf die Belastung vorbereiten. Das geht mit einfachen Übungen auch in kurzer Zeit.
Gesundheitswandern eignet sich ideal für Sporteinsteiger. Es verbessert Ausdauer und Koordinationsfähigkeit, ohne einen zu überfordern. Foto: Uwe Zucchi Wie Gesundheitswandern jung hält Mit sogenannten Gesundheitswanderungen zielt der Deutsche Wanderverband auf Couch-Potatos und ältere Wandereinsteiger. Ein Ausflug mit rüstigen Senioren an den Rhein zeigt: Mit wenig Training und viel Spaß kann man schon viel erreichen.
Auch Senioren können in Fitnessstudios etwas für Beweglichkeit und Kondition tun. Viele Studios haben dafür sogar eigene Kurse und Angebote. Foto: Halfpoint/Westend61 Welche Fitnessstudios sich für Menschen ab 65 eignen Mit dem Alter nimmt die Muskelmasse ab, der Körper wird steifer, die Hormone stellen sich um. Sport und Bewegung helfen dabei, diese Prozesse zu verlangsamen. Doch wie finde ich dafür das passende Fitnessstudio? Und was bringen spezielle Angebote für Ältere?